aa

Überraschungssieger zum Saisonabschluss

Mit einer Überraschung endete das "Bike Race of Champions", gleichzeitig Saisonabschluss der Straßenrennfahrer des Schwalbe- Radsport Trier.
Bilder

Die ersten Aktiven gingen Sonntagmorgen um 9 Uhr bei herbstlichen vier Grad an den Star. Dort wurde ein 500-Meter-Sprintwettbewerb gefahren, ehe es nach Erlenbach zu einer 3,4 Kilometer langen Bergprüfung nach Dierscheid ging. Dieses Einzelzeitfahren war der Abschluss des in drei Disziplinen ausgefahrenen Wettbewerbs "Offene Vereinsmeisterschaft 2016". Einen spannenden Wettkampf lieferten sich die beiden Schwalbe-Elitefahrer Marcus Wilmes und Marco Pfeifer. Nach dem 1,4 Kilometer Zeitfahren und 500-Meter-Sprint führte Wilmes mit zwei Sekunden vor Pfeifer den Wettbewerb an. Das abschließende Bergrennen konnte letztlich Pfeifer mit neun Sekunden vor Wilmes beenden und wurde Gesamtsieger (28:44) vor Wilmes (28:51) . Der Streckenrekord aus 2014 von Ben Höber (26:02 Min) aufgestellt, kam durch die niedrigen Temperaturen beim Zeitfahren, nie in Gefahr. Dritter in der Gesamtwertung wurde Gavin Pfeifer (RSC Pfälzer Wald) in 30:02 Min. vor Martin Steuer (Schwalbe-Capuccinos) in 32:00 Minuten. und Matthias Wiedmann (Team Mittelmosel) in 36:22 Minuten. Den Pokal für den schnellsten Jugendfahrer sicherte sich U13-Fahrer Milan Franken (Eifelrider Dierscheid). Die Senioren 2 und 4-Klasse gewann Klaus Ballmann (RSC Wittlich). In der Senioren 5 siegte Hans May (RSC Winscheringen). Die abschließende Siegerehrung auf dem Sportgelände des SV Hetzerath wurde vom 1. Vorsitzenden des Radsportbezirks Trier Richard Lotter und der Zweiten Vorsitzenden des "Schwalbe- Radsport Trier" Birgit Quary und Vorstandsmitglied André Benoit vorgenommen.  


Meistgelesen