aa

Unfall mit drei Fahrzeugen im Sauertal

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Donnerstag Nachmittag gegen 15:22 Uhr auf der Bundesstrasse 418 auf Höhe der Abfahrt Mesenich. Aus bislang ungeklärten Gründen stießen dort drei Autos zum Teil frontal zusammen
Bilder

Ein Pkw schleuderte dabei gegen die Leitplanken. Der Unfallverursacher musste vor Ort von der Feuerwehr schwer verletzt aus dem völlig demolierten Fahrzeug mit der Rettungsschere befreit werden. "Er hat wohl mehrere Schutzengel gehabt", so der Wehrleiter der VG Trier-Land, Jürgen Cordie. Glück im Unglück hatte in einem der zwei anderen Autos eine Mutter mit ihren zwei Kindern. Dank der Kindersitze und weil sie angeschnallt waren, erlitten die Kinder einen Schock, die Fahrerin wurde leicht verletzt. Ebenso mit einem Schock kam ein dritter Unfallbeteiligter davon. An allen drei Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die gesamte Unfallstelle zog sich auf über 500 Meter hin. Für die Dauer der Rettung und der Bergung der Fahrzeuge war die Bundesstraße für den Verkehr voll gesperrt, es kam zu Rückstaus. Im Einsatz waren die Feuerwehreinsatzzentrale Trier-Land, die Feuerwehren Langsur, Mesenich und Igel. Ebenso die Malteser aus Welchbillig, zwei Rettungswagen der Berufsfeuerwehr Trier, der Christoph 10 mit Notarzt, sowie die Polizei Trier.Quelle: /Foto: Siko