FIS

Update: Brand im alten Pfarrhaus

Zu einem Wohnhausbrand ist es am Donnerstagnachmittag1. Oktober, gegen 17.15 Uhr in der Saarstraße in Züsch (Verbandsgemeinde Hermeskeil) gekommen, bei dem eine Bewohnerin einen Schock erlitt. Laut Polizei setzte entzündendes Fett in einer Pfanne zuerst die Dunstabzughaube in der Küche des Hauses in Brand. Die Flammen breiteten sich schnell über den gesamten Herd, die Küche und auf weitere angrenzende Zimmer aus.
Bilder

Die Hausbewohnerin konnte sich noch rechtzeitig ins Freie retten.  Sie erlitt einen leichten Schock und wurde vom Notarzt versorgt. Personen wurden nicht verletzt. 


Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Obergeschoss des Hauses verhindern. Ersten Schätzungen zu Folge beläuft ich der Gebäudeschaden auf circa 80.000 Euro.

Im Einsatz befanden sich die Feuerwehren aus Züsch, Damflos, Neuhütten, Hermeskeil und Reinsfeld, sowie die Polizeiinspektion Hermeskeil. Für die Dauer der Löscharbeiten musste die Saarstraße komplett gesperrt werden.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Hermeskeil, Reinsfeld , Züsch, Dampflos und Neuhütten mit rund 50 Mann sowie die Polizei und das DRK aus Hermeskeil mit Notarzt.
FIS/Fotos: FISCHER