SP

Update: Männer überfallen Schmuckgeschäft

Zwei Männer haben am Freitag, 21. September, gegen 9.15 Uhr ein Schmuckgeschäft in der Konzer Schillerstraße überfallen. Sie bedrohten zwei Mitarbeiterinnen und forderten Schmuck und Geld. Einer der Täter war mit einer Pistole bewaffnet.
Bilder
Foto: Symbolbild/Imago/xdnet_cdnx

Foto: Symbolbild/Imago/xdnet_cdnx

Die beiden Mitarbeiterinnen wurden leicht verletzt und befinden sich in ärztlicher Behandlung. Die beiden Männer haben nach Verlassen des Juweliers die Schillerstraße auf Höhe des Geschäfts "Haus der Küchen" überquert und sind von dort in Richtung Rathaus geflüchtet. Sie waren unmaskiert und trugen beide Basecaps. Ein Teil aus der Beute wurde im Rahmen der Ermittlungen in Tatortnähe gefunden. Es lag am rechten Straßenrand des Zubringers vom Kreisverkehr an der Konzer Saarbrücke in Richtung B 51/Trier zwischen der Saarbrücke und der Eisenbahnbrücke. Offenbar haben die Täter dieses Teil auf ihrer Flucht aus einem Auto geworfen.

Täterbeschreibung

Der erste Täter wird folgendermaßen beschrieben:
  • Circa 30 Jahre alt
  • Circa1.65 bis 1.68 Meter groß und kräftig
  • Südländisches Aussehen
  • Kurze dunkle, lockige Haare
  • Rundes Gesicht
  • Er trug eine hellblaue Regenjacke und eine dunkle Hose
  • Er war mit einer Pistole bewaffnet
Der zweite Täter wird folgendermaßen beschrieben:
  • Circa 1.60 bis 1.76 Meter groß und schlank
  • Er trug ein dunkles Sweatshirt und hatte möglicherweise eine Kapuze über dem Kopf und war maskiert mit einem Schlauchschal.
Zur Tatzeit befanden sich auf der Schillerstraße und dem Marktplatz zahlreiche Autos und Fußgänger. Die Polizei fragt: Wer hat die beiden Täter gesehen? Wer hat beobachtet, dass an der oben genannten Stelle Gegenstände aus einem fahrenden Auto geworfen wurden? Zeugenhinweise nimmt die Kripo Trier entgegen, Telefon 0651/9779-2251 oder 0651/9779-2290.RED


Meistgelesen