FIS

Update: Zwei Personen von Zug erfasst

Zu einem schweren Bahnunfall ist es am heutigen Donnerstagmorgen in Höhe der Kölner Straße in Trier gekommen. Zwei Menschen sind dabei gestorben.
Bilder
Video

Ein Güterzug befuhr die Bahnstrecke aus Richtung Trier-Ehrang kommend in Richtung Igel. Auf Höhe der Kölner Straße erfasste der Zug zwei junge Männer, die tödlichen Verletzungen erlagen. Der Zugführer hatte noch die Notbremse betätigt. Das Notfallmanagment der Deutschen Bahn legte sofort den Güterzug still und sperrte die Bahnstrecke. Die alarmierten Einsatzkräfte konnten vor Ort nur noch den Tod der beiden Männer feststellen.
Laut Polizei handelt es sich um einen 22-Jährigen und einen 25-Jährigen. Sie wurden in die Gerichtsmedizin gebracht, um die Unglücksursache zu ermitteln. Laut Kriminalpolizei kann es jedoch bis Freitag andauern, bis man geklärt habe, was sich auf den Zuggleisen zugespielt hat.

Infolge des Bahnunfalls kam es mehrere Stunden zu Beeinträchtigungen im Bahnverkehr auf dieser Verbindungsstrecke und im Bereich Trier-West, Kölner Straße/Aachener Straße. Ortskundige wurden gebeten, den Bereich weiträumig zu umfahren. Im Einsatz war die Berufsfeuerwehr Trier, zwei Rettungswagen und der Notarzt aus Trier, die Bundes- und Kriminalpolizei sowie das Notfallmanagment der Deutschen Bahn. Fotos/Video: Agentur Siko


Meistgelesen