SP

Verbaucherzentrale veranstaltet Aktionsnachmittag

Zu einem gemeinsamen Aktionstag mit der Polizei lädt die Verbraucherzentrale am Dienstag, 16. August in die Fleischstraße 77 ein. Um 15 Uhr informiert Verbraucherberaterin Gudrun Hansen rund um Handwerkerverträge, vom Kostenvoranschlag bis zur Rechnung. Ab 16 Uhr zeigt Wilfried Plohmann von der Präventionsabteilung des Polizeipräsidiums auf, wie man sich vor Einbruch schützen kann.
Bilder
Foto: Symbolbild/Archiv

Foto: Symbolbild/Archiv

Egal ob Maler, Schlosser, Schreiner oder Installateur, nicht immer verlaufen Handwerkerleistungen ohne Probleme. Schon beim Auftrag lauern Fallstricke. Soll nach Stunden abgerechnet werden oder besser pauschal? Was tun, wenn auf der Rechnung Leistungen teurer als vereinbart abgerechnet werden? Und was passiert, wenn sich Schäden oder Materialfehler erst später zeigen und diese mit viel Aufwand beseitigt werden müssen? Antworten auf diese und viele weitere Fragen gibt Gudrun Hansen in ihrem Vortrag. 

Vor Einbrüchen schützen

Im zweiten Vortrag geht es darum, wie man sich vor einem Einbruch schützen kann. Über ein Drittel der Einbrüche bleibt beim Versuch stecken. Durch entsprechende Sicherungsmaßnahmen lassen sich Einbrüche verhindern. Aber auch das richtige Verhalten und aufmerksame Nachbarn können Einbrüchen vorbeugen. Kriminalhauptkommissar Wilfried Plohmann informiert darüber, wie man sich und sein Eigentum wirkungsvoll schützen kann. Dabei gibt der Experte Tipps zum technischen Einbruchschutz und zum individuellen Verhalten. Beide Vorträge finden bei der Verbraucherzentrale Trier, Fleischstraße 77 statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist aus erforderlich unter der Telefonnummer 0651/48802 oder per E-Mail unter trier@vz-rlp.de erfolgen.