SP

Verein will Landschaftsbild aufwerten

Im Jahr 2005 organisierten die Winzer Bernhard und Herbert Faber erstmals die Säuberung brachliegender Weinbergsflächen im Konzer Tälchen von Unrat und Gestrüpp. Die Idee, so das Landschaftsbild in Niedermennig, Obermennig und Krettnach aufzuwerten, fand von Anfang an großen Zuspruch.
Bilder
Bei der Eröffnung des Weinmarkts der Tälchen-Winzer im Bürgerhaus Krettnach konnte Pauline Zimmer, 1. Vorsitzende des Heimatvereins, einen Scheck über 500 Euro an Winzer Stefan Müller, den Vorsitzenden des Vereins "Flächenpflege Tälchen", überreichen. Foto: Willems

Bei der Eröffnung des Weinmarkts der Tälchen-Winzer im Bürgerhaus Krettnach konnte Pauline Zimmer, 1. Vorsitzende des Heimatvereins, einen Scheck über 500 Euro an Winzer Stefan Müller, den Vorsitzenden des Vereins "Flächenpflege Tälchen", überreichen. Foto: Willems

Um alles in rechtlich sichere Bahnen zu lenken, wurde 2015 ein Verein gegründet. "Derzeit haben wir 145 Mitglieder", erzählt Winzer Stefan Müller aus Krettnach, der 1. Vorsitzende der "Flächenpflege Tälchen". Dazu zählen alle Winzer, Brachflächenbesitzer und mittlerweile auch Privatleute, die den Verein unterstützen. Bezahlt wird jährlich ein Beitrag von 20 Euro pro Hektar. Das ist gleichzeitig auch der Grundbetrag. Jeder Winzer bezahlt diesen Beitrag auch für bestockte Flächen. Dadurch kommt ein Großteil der Einnahmen zustande. Die brachliegenden Flächen werden mindestens alle zwei Jahre durch einen externen Lohnunternehmer gemulcht. "Besser wäre aber jedes Jahr", wünscht sich Müller. Auch wenn der Zuwachs an Brachflächen momentan eher gering sei, da viele Betriebe expandieren und so Flächen auffangen, sei das mit den aktuellen Beiträgen nicht möglich. Zur Mehrfläche kommen steigende Maschinenkosten und der Bewuchs, der von Jahr zu Jahr dichter wird und so die Mulcharbeiten erschwere, beschreibt der Winzer die Herausforderungen, denen sich der Verein in Zukunft stellen muss.

Kontakt

Wer Interesse hat, den Verein zu unterstützen oder sich informieren möchte, kann sich an Stefan Müller wenden: St. Ursula Straße 1, 54329 Konz-Krettnach E-Mail: wein@weingutmueller-saar.de MW


Meistgelesen