Vermummte Männer überfallen Tankstelle in der Eurener Straße

Angestellte und Kunde mit Pistole und Messer bedroht

Trier. Wie die Polizei jetzt mitteilte, haben zwei Männer bereits in der Nacht vom 17. September versucht eine Tankstelle in der Eurener Straße zu überfallen. Sie verließen die Tankstelle jedoch nach kurzer Zeit unverrichteter Dinge.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei betraten die beiden vermummten Männer die Tankstelle gegen 23.50 Uhr. Sie bedrohten eine Angestellte und einen Kunden mit einer Pistole und einem Messer und forderten Geld. Nachdem sich die Angestellte in einen Nebenraum flüchtete, liefen die Täter auch nach kurzer Zeit unverrichteter Dinge in Richtung der Straße "Im Speyer". Der Kunde flüchtete ebenfalls.

Täterbeschreibung

Der erste Täter trug ein schwarzes Basecap mit einem kleinem, weißen Emblem links über dem Schirm der Kappe, ein graues Halstuch, vermutlich einen schwarzen Kapuzenpulli und darüber einen schwarzen Windbreaker. Außerdem war er mit einer schwarzen Trainingshose mit weißen Streifen an der Seite und vermutlich einer weißen "6" als Beflockung auf dem linken Hosenbein unter der Hosentasche bekleidet. Er trug graue Arbeitshandschuhe und schwarze Turnschuhe mit weißer Sohle.
Der zweite Täter trug eine schwarze Bomberjacke mit Kapuze und beigem Fellbesatz, eine schwarze Hose, schwarze Turnschuhe mit weißen Sohlen und schwarze Handschuhe. Er war vermummt mit einem grauschwarzen Halstuch. 

Die Polizei fragt:

Wer hat die beiden Männer zur Tatzeit in der Eurener Straße oder in der Nähe gesehen oder kann Angaben zu ihrem Aufenthaltsort machen? Wer hat zur Tatzeit am Tatort oder in der Nähe auffällige Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Verbindung stehen können? Hinweise nimmt die die Kripo Trier entgegen, Telefon 0651/9779-2251 oder 0651/9779-2290.

RED

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.