SP

Viele Änderungen rund ums Zahlen

Am 13. Januar treten Änderungen für Bankkunden in Kraft. Es geht um Überweisungen, Lastschriften, Kartenzahlungen und Online-Banking, um höhere Sicherheit und verbesserten Schutz beim bargeldlosen Bezahlen.
Bilder
Das neue Jahr bringt mehr Sicherheit bei Lastschriftverfahren, Online-Banking und für die Nutzung von Bank- oder Kreditkarte. Foto: stokkete/Fotolia

Das neue Jahr bringt mehr Sicherheit bei Lastschriftverfahren, Online-Banking und für die Nutzung von Bank- oder Kreditkarte. Foto: stokkete/Fotolia

Das Wichtigste: Verboten werden gesonderte Entgelte von Händlern für gängige Kartenzahlungen, SEPA-Überweisungen und Lastschriften – europaweit, für Geschäfte und Online-Anbieter. Wer Opfer von Missbrauch der Bank- oder Kreditkarte, des Lastschriftverfahrens oder des Online-Bankings wird, haftet nur noch bis zur Grenze von 50 Euro, ausgenommen bei grober Fahrlässigkeit und Vorsatz.
 Die Kundenauthentifizierung wird 2018 in drei Fällen stärker: beim Online-Zugriff aufs Konto, beim elektronischen Bezahlvorgang und beim Fernzugang mit einem hohen Betrugs- oder Missbrauchsrisiko. Kunden müssen sich daher künftig mindestens zweifach authentifizieren. Zur Auswahl stehen dafür Passwort, Chipkarte, und biometrischen Daten


Meistgelesen