Arnt Finkenberg

Von C+C Schaper zu Metro Gastro

Nach Abschluss der Umbauarbeiten präsentiert sich der ehemalige C+C Schaper-Markt in Trier ab sofort unter dem neuen Namen Metro Gastro. Mit einem großen Eröffnungsfest feierte der Markt am Donnerstag gemeinsam mit Kunden, Mitarbeitern und Gästen aus der lokalen Politik die Wiedereröffnung. Im Rahmen der strategischen Neuausrichtung wird Metro Cash & Carry Deutschland die Vertriebsmarke C+C Schaper zukünftig unter dem Namen der Metro führen. Bis Ende 2016 werden alle bisherigen C+C Schaper-Märkte unter Metro Gastro wiedereröffnen.

Als bundesweit erster Markt wurde der ehemalige C+C Schaper-Markt in Trier unter dem neuen Namen Metro Gastro wiedereröffnet. "Die Zusammenführung unserer C+C Schaper-Märkte unter dem Namen der Metro stellt einen Meilenstein in unserem Transformationsprozess dar", erklärte Axel Hluchy, Vorsitzender der Geschäftsführung von Metro Cash & Carry Deutschland. Nach einem Sektempfang begrüßten Axel Hluchy sowie Jürgen Kollmann, Geschäftsleiter Metro Gastro Trier, ihre Gäste. Im Rahmen eines Marktrundgangs stellten sie gemeinsam mit Vertriebsleiter Gottfried Drescher den Gästen das neue Metro Gastro-Konzept vor. Neues Konzept vereint beste Eigenschaften Die Veränderungen im und am Markt in Trier sind bereits auf den ersten Blick deutlich erkennbar: Nicht mehr die Farben grün und orange dominieren die Fassade, den Parkplatz und die Hinweisschilder, sondern die frischen blau-gelben Unternehmensfarben der METRO. Auch im Innenbereich des Marktes erwartet die Kunden die neue Farbgebung und verleiht dem Markt ein neues, modernes Gesicht. "Es freut uns sehr, dass unser Markt nach einer intensiven Umbauzeit in neuem Glanz erstrahlt und wir unseren Kunden einen angenehmen und noch effizienteren Einkauf bei uns ermöglichen können", sagte Jürgen Kollmann. "Zudem bin ich stolz darauf, dass die Geschäftsführung uns das Vertrauen ausgesprochen hat und wir als erster C+C Schaper Markt auf Metro Gastro umgestellt wurden." Mit der klaren Ausrichtung des Metro Gastro-Konzepts auf die professionellen Kunden aus Gastronomie und Handel bleibt der bisherige Fokus von C+C Schaper erhalten, sodass die Kunden in Trier auch weiterhin von einem kompakten Markt mit kurzen Laufwegen, schnellen Kassenprozessen und einer optimalen Platzierung von Großmengen profitieren. Auch die Ansprechpartner und die persönliche Atmosphäre im Markt ändern sich nicht. Von Metro fließt ein optimiertes Kernsortiment im Bereich Food mit Produkten, die speziell auf die Bedürfnisse der verschiedenen Kundengruppen zugeschnitten sind, ein. Diese werden ergänzt um Non-Food-Profiartikel für den täglichen Bedarf. Außerdem erhalten Metro Gastro-Kunden ab sofort Zugang zu allen Metro-Märkten und können somit sämtliche Angebote und Services der Metro-Märkte mitnutzen. "Unter dem neuen Marktkonzept Metro Gastro vereinen wir die besten Eigenschaften von Metro Cash & Carry und C+C Schaper zu einer starken Marke. Durch den einheitlichen Auftritt erhöhen wir unsere Kompetenz und Präsenz", erklärte Gottfried Drescher. Neue strategische Ausrichtung Die Umstellung der bisherigen C+C Schaper-Märkte auf das neue Konzept Metro Gastro ist Teil der strategischen Neuausrichtung von Metro Cash & Carry Deutschland. C+C Schaper gehört seit 1996 zum Metro-Konzern und war 2011 mit Metro Cash & Carry Deutschland zusammengeschlossen worden, wurde aber seither weiterhin als eigenständige Marke geführt. Bis Ende dieses Jahres plant Metro Cash & Carry die Umstellung von insgesamt 17 Märkten auf das neue Konzept, bis Ende 2016 werden alle 51 bisherigen C+C Schaper-Märkte unter Metro Gastro wiedereröffnen. Red/ Fotos: Finkenberg