Warum fährt Trier einen Sonderweg?

Trier. Leserbrief von Daniela Kolbe

"Meine Meinung zum neuen Abfallkonzept ist diejenige, dass ich nicht einsehe, warum Trier einen Sonderweg fährt, bei dem ich entweder jeden Tag eine halbe Stunde extra einplanen muss, um meinen Biomüll  zu Fuß zur Sammeltonne zu tragen, oder es mit dem Auto tue um Zeit zu sparen, womit ich die Umwelt verschmutze.  Als Alternative könnte ich  den Müll zu Hause sammeln, um ihn seltener, dann  vielleicht schon vergammelt und stinkend (der Sommer kommt noch) zur Tonne zu bringen. Ihrer Meinung nach bin ich "zu bequem", wenn ich da nicht mitmache. Ich jedoch verstehe nicht, warum man nicht auch hier, wie bundesweit üblich, einfach jedem Haushalt eine Biotonne zuzuordnen kann. Und ja, es waren vielleicht die Trierer, die dies selbst so wollten, und die dürfen dann auch gerne dabei mitmachen."

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.