SP

Weihnachtliche Tipps rund um den zweiten Advent

Auch rund um das zweite Adventswochenende laden wieder zahlreiche vorweihnachtliche Veranstaltungen dazu ein, in besinnlicher Stimmung Vorfreude auf die Festtage zu tanken.
Bilder

Die Interessengemeinschaft "Wirte in Zurlauben" veranstaltet rund um das zweite Adventswochenende den "Adventslichter Weihnachtsmarkt". Regionale Aussteller präsentieren ihr "Handwerk mit Herzblut", Musiker bieten ein Rahmenprogramm. Die Adventslichter öffnen ihre Pforten am Freitag, 8. Dezember, von 16 bis 21 Uhr und am Samstag/Sonntag (9./10.12.) von 12 bis 22 Uhr. Der Weihnachtsmarkt in Heiligkreuz öffnet am Samstag, 9. Dezember, um 11 Uhr seine Stände im Schatten der Kapelle. Ebenfalls am Samstag, 9. Dezember, ab 11 Uhr kann man beim Weihnachtsmarkt in Tarforst auf dem Augustinusplatz vorweihnachtliche Stimmung tanken. Peter Tschaikowskys weltberühmtes Ballettmärchen "Der Nussknacker" in einer kindgerechten Aufführung mit Erzähler wird am Sonntag, 10. Dezember, um 15 Uhr in der Europahalle gezeigt. Der Reitverein Trier veranstaltet am Sonntag, 10. Dezember, ab 14 Uhr seinen Indoor-Weihnachtsmarkt in den Reithallen der Reitanlage Trimmelter Hof in Trier-Olewig. Es werden Reitvorführungen, ein Pferde-Weihnachtsmärchen und Ponyreiten angeboten. Ein zaubernder Weihnachtsmann wird den Kindern Geschenke bringen. Der Christkindlmarkt mit vielen Ständen bietet Handgemachtes und Leckeres. Die große Benefiz-Tombola mit vielen attraktiven Hauptpreisen kommt dieses Jahr der Renovierung des neuen Springplatzes und dem Therapeutischen Reiten zugute. Am Sonntag, 10. Dezember, lädt der Chor Klangvolk um 15 Uhr zum Adventskonzert mit offenem Singen in die Kirche St. Josef in der Feldstraße ein. Mit den Spenden der Konzertbesucher unterstützt der gemischte Chor für Rock, Pop, Jazz und Weltmusik aus Konz bereits zum zweiten Mal die Arbeit des Nachsorgezentrums Villa Kunterbunt. Ebenfalls am zweiten Adventsonntag, 10. Dezember, spielt der Spielkreis für Alte Musik unter Leitung von Brigitte Unterrainer bei der musikalisch gestalteten Abendmesse in St. Paulin. Volker Krebs begleitet an der Orgel. Die musikalische Einstimmung auf die Gottesdienste (18.30 Uhr)beginnt um 18.15 Uhr. Die beliebten vorweihnachtlichen Bach-Konzerte bei Kerzenlicht in der Trierer Welschnonnenkirche (Flanderstraße) sind am Dienstag 12., und am Mittwoch, 13. Dezember, jeweils um 19 Uhr zu hören. In diesem Jahr sind sie der Schluss der vier Konzertprogramme mit allen Cembalo- und Violinkonzerten Johann Sebastian Bachs. Anlass dieses Projekts ist das 300-Jahr-Jubiläum der Welschnonnenkirche. Das akustisch-instrumentale Quartett Quadro Nuevo spielt zur Vorweihnachtszeit eine sehr persönliche Auswahl an stimmungsvollen Melodien: Mittwoch, 13. Dezember, um 20 Uhr in der Pfarrkirche Heiligkreuz. Am Samstag, 16. Dezember, lädt das Forstamt Trier dazu ein, einen "ökologischen Weihnachtsbaum" im Staatswald Quint zu erwerben. Zum Aufwärmen werden Kinderpunsch, Glühwein und heiße Würstchen angeboten. Mehr.

Lebende Krippe

Mehrere Hundert Gäste besuchen Jahr für Jahr die Lebende Krippe der Evangelischen Stadtmission Trier, um sich auf das Weihnachtsfest einstimmen zu lassen. Am Sonntag, 10. Dezember, von 14 bis 18 Uhr, kann man im Innenhof der Stadtmission der Krippe mit den lebenden Tieren ganz nah kommen. Eine Cafeteria lädt zur Begegnung und zum Verweilen ein. Die Kinder erwartet ein Bastelangebot, Stallgeschichten sowie das Kinderkino. Gemeinsames adventliches Singen, Gospelmusik mit Rowland und Alexandra Agbor und kurze besinnliche Impulse runden den Nachmittag ab. Der Zugang ist sowohl von der Hindenburgstraße wie auch von der Kaiserstraße aus erreichbar. Eintritt frei.

Höhner Weihnacht in Europahalle

Die Höhner sind am Mittwoch, 13. Dezember, mit der "Höhner Weihnacht" musikalisch und festlich in der Trierer Europahalle zu Gast. Es gibt noch einige Restkarten. Die Abendkasse öffnet um 18.30 Uhr. Dort kann man noch Karten ab 39 Euro kaufen.


Meistgelesen