Wintercup: SVE unterliegt im Elfmeterschießen um Platz drei

Trier. Eintracht-Trier hat beim traditionellen Sauertaler Wintercup den vierten Rang belegt. Nach der Niederlage im Halbfinale gegen den luxemburgischen Erstligisten CS Fola Esch traf man am Sonntag im Spiel um Platz drei auf Oberliga-Tabellenführer TSV Schott Mainz.

Am Wintercup der SG Sauertal nahmen neben der Eintracht Victoria Rosport und CS Fola Esch aus Luxemburg sowie der Oberligist TSV Schott Mainz teil. Zwei Vorrunden-Spiele am Samstag  ermittelten die Finalgegner für den darauffolgenden Sonntag. Im ersten Spiel traf der SVE auf den von Jeff Strasser trainierten luxemburgischen Tabellendritten CS Fola Esch. Nach zwei Gegentoren durch Elfmeter sowie nach einem Eckball unterlag man mit 1:2 (0:1). Tim Garnier hatte zwischenzeitlich ausgeglichen. "Das war ein guter Test gegen einen starken Gegner. Für uns war es wichtig, stärkere Gegenspieler zu haben und entsprechend gefordert zu sein", bilanzierte Josef Cinar die erste Partie.

Im Spiel um Platz drei kam es dann zum direkten Aufeinandertreffen der beiden Oberligisten. Schott Mainz belegte bei dem Vierer-Turnier Rang drei. Am Ende stand eine 4:5-Niederlage nach Elfmeterschießen für die Blau-Schwarz-Weißen. Nach 90 Minuten hatte es nach Treffern von Jost Mairose (direkt verwandelter Freistoß, 10.), Dominik Kinscher (toller Schuss als prompte Antwort, 11.), Tim Garnier (nach schöner Kombination über Kevin Kling und Milad Salem, 23.) sowie Christian Hahn (76.) 2:2 gestanden. Im direkt anschließenden Elfmeterschießen parierte der beim SVE kurz vor Spielende eingewechselte Nachwuchskeeper Philipp Berhard zweimal, doch auf Trierer Seite vergaben mit Kling, Tion Thaler, Maurice Roth und Jason Kaluanga gleich vier Akteure. "Gerade in der ersten Halbzeit haben wir spielerisch und läuferisch noch eine Schippe draufgepackt. So konnten wir viele Dinge mit und ohne Ball bereits umsetzen, die wir in den ersten Wochen trainiert haben. Wir hatten eine große Spielfreude heute", war Cinar trotz der unglücklichen Niederlage mit der Leistung seiner Mannschaft sehr zufrieden.

Nächstes Testspiel

Der nächste Test ist für Mittwoch, 12. Februar, in Differdingen gegen den heimischen FC Differdingen 03 vorgesehen (19.30 Uhr). Dort hofft der Trainer dann auch im Ergebnis auf Erfolgserlebnisse: "Beide Niederlagen waren nicht ganz verdient, auch wenn das Ergebnis in der Vorbereitung für uns zweitrangig ist. Von vier Gegentoren waren drei durch Standards, daran müssen wir arbeiten."

Statistik

  • Spiel um Platz drei: Eintracht Trier - TSV Schott Mainz 4:5 n.E (2:2)
  • Tore: 0:1 Jost Mairose (10.), 1:1 Dominik Kinscher (11.), 2:1 Tim Garnier (23.), 2:2 Christian Hahn (76.)
  • Elfmeterschießen: Berhard hält gegen Raltschitsch, Kling vergibt, Berhard hält gegen Yilma, 3:2 Sinanovic, 3:3 Ripplinger, 4:3 Thul, Bülbül verschießt, Thaler verschießt, 4:4 Senftleben, Roth verschießt, 4:5 Hermann, Balters hält gegen Kaluanga

RED

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.