SP

Xiamen-Garten auf dem Petrisberg übergeben

Am "Karl-Marx-Wochenende" nutzte die chinesische Delegation aus Triers Partnerstadt Xiamen die Gelegenheit, um in Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste den Xiamen-Garten auf dem Petrisberg der Stadt Trier zu übergeben.
Bilder

Die Übergabe und Eröffnung des von einheimischen und chinesischen Facharbeitern gemeinsam errichteten Gartenbauprojekts fand bei sommerlichen Temperaturen und unter der musikalischen Begleitung des Ensembles für klassische Musik der Xiamen University statt. Festreden hielten neben Triers OB Wolfram Leibe und Ex-Baudezernent Peter Dietze (Chinesischer Garten Trier e. V.) Chen Qiuxiong (Vizeparteichef Xiamen) sowie der chinesische Generalkonsul Wang Shunqing. Am Samstag, 2. Juni, ab 11 Uhr findet im Xiamen-Garten ein ganztägiges Gartenfest mit chinesischem Programm statt.

Gemeinschaftsprojekt Xiamen-Garten

  • Der Verein "Chinesicher Garten Trier" wird mit der Trier Tourismus und Marketing GmbH (ttm) einen Nutzungsvertrag abschließen, in dem die Unterhaltung des Gartens festgelegt wird.
  • Der Verein wird das Areal künftig auch für Zusammenkünfte, die sich auf die Partnerschaft mit Xiamen beziehen, nutzen.
  • Die Kosten, die von der Stadt Xiamen getragen werden, belaufen sich auf rund 285.000 Euro für Planung, Herstellung der vorgefertigten Bauteile, Transport, Reisekosten und Lohn der Facharbeiter. Die Kosten für Trier betragen rund 200.000 Euro für Baukosten, Transport innerhalb von Europa, Unterkunft und Verpflegung.
RED/FIN