SP

Zur Hexennacht bricht in der Tufa das "Dancefever" aus

Trier. An ausgewählten Tagen im Jahr heißt es in der Trierer Tufa "Dancefever". Das nächste Event der Kult-Partyreihe steigt am Montag, 30. April – dann treffen sich die Trierer Hexen und Magier zur "Dancefever–Hexennacht".

Ab 22 Uhr sorgen DJs auf zwei Dancefloors für ausgelassene Stimmung. Im großen Saal werden die größten Partyclassics der vergangenen Jahrzehnte, gemischt mit aktuellen Chart-Hits, gespielt.  Im kleinen Saal ertönt elektronische Musik von Deephouse bis Techhouse aus den Boxen. Dazu gibt es das Kulturgetränk der Dancefever: den obligatorischen Karamell-Vodka.

Hintergrund

Die Tufa ist Kultureinrichtung und Kleinkunstbühne, in den Räumlichkeiten werden Konzerte, Theater, Workshops und Partys veranstaltet. Ein Event für Tanzliebhaber, das sich seit vielen Jahren großer Beliebtheit erfreut, ist die "Dancefever"-Partyreihe. Die Veranstaltung richtet sich mit einem abwechslungsreichen Mix von Charts über Disco bis Classics (80er, Funk & Soul) an alle, die das Aufgehen der Sonne in den Morgenstunden tanzend erleben möchten. Im Jahr 2002 feierte die "Dancefever"-Party ihre Premiere, seitdem wird sie zu bestimmten Anlässen gefeiert, beispielsweise an Silvester, Halloween oder Walpurgisnacht.

RED

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.