Zurlaubener Moselfest: Musik, Feuerwerk und Electronic River

Heimatfest: für vier Tage schlägt Triers Herz am Moselufer

Trier. Feuerwerk, Electronic River und viel Musik: Vom 12. bis 15. Juli wird in alt-bewährter Tradition am Moselufer von der Kaiser-Wilhelm-Brücke bis zum ehemaligen Kabinenbahn-Gelände gefeiert, getanzt und gelacht.

Zum 64. Mal wird das Zurlaubener Ufer zwischen Uferpromenade und urigen Terrassenrestaurants zur Festmeile: Das Zurlaubener Heimatfest ist dabei wieder die perfekte Ausgeh-Idee für einen anregenden Freitagabend, einen Samstag mit Musik und großem Feuerwerk, einen stimmungsvollen Sonntag, dieses Jahr wieder mit "Electronic River", und einen Montag, an dem besonders die Einheimischen zu den Besuchern zählen.

Programm

Hauptbühne

Landewyck-Freitag

  • 18.30 Uhr offizieller Fassanstich 
  • 20 Uhr The Mules 
  • 22 Uhr Gooseflesh

Landewyck-Samstag

  • 20 Uhr Nico Mono
  • 22 Uhr 24th Frame
  • dazwischen um 23 Uhr das große Feuerwerk

Sonntag

  • "Electronic River 2019 - We are back!" Unter anderm mit Moonbootica

Stadtwerke Trier

  • "Hei is äppes los"-Montag: Hip-Hop vom Feinsten, unter anderem mit "Frauenarzt" (DJ-Set)
    Programm der Wieweler-Bühne

Weiteres Programm

  • Ein weiteres Highlight ist das Alternativ-Programm auf der Wieweler-Bühne der KG "M‘r wieweln noch" en Zalawen 1911 e.V.  Hier treten am Freitag und Montag jeweils ab 19.30 Uhr die Lokalmatadoren "Zalawener Duckentcher" auf.
  • Am Samstag wird ein Akustik-Programm unter anderem mit "Big-Notes" geboten.
  • Der Sonntag steht mit den "Beats'n'Zalawen" unter dem Motto "Musik und Tanz am Moselstrand" – für diejenigen, die es etwas ruhiger mögen als beim großartigen "Electronic River Festival" auf der Hauptbühne.

Weitere Infos gibt es hier oder bei Facebook.

Sonderbusse und Straßensperrungen

Für die Besucher des Moselfestes fahren am Freitag und Samstag zusätzliche Busse (Sonderlinien 91-96) aus allen Stadtteilen zum Zurlaubener Ufer. Ab 23.20 Uhr bis 2.30 Uhr starten Spätabfahrten aus Zurlauben zurück in alle Stadtteile. Mehr dazu gibt es hier.

Wegen des Feuerwerks am Samstag wird die Kaiser-Wilhelm-Brücke von 22.30 Uhr bis etwa 24 Uhr in beide Richtungen gesperrt. Mehr dazu lesen Sie hier.

Sicherheitskonzept

Damit es ein schönes und sicheres Fest sowohl für die Gäste als auch für Unbeteiligte wird, haben die Polizei, die Stadt, Feuerwehr und Rettungsdienst sowie der Veranstalter ihre Sicherheitskonzepte miteinander verzahnt.  Auf dem Festgelände werden die Polizei und der vom Veranstalter beauftragte Sicherheitsdienst den Schutz des Heimatfestes gewährleisten. An den Eingängen wird der Sicherheitsdienst Kontrollen vornehmen, uniformierte und zivile Streifen der Polizei sorgen für die Sicherheit der Feiernden und die Einhaltung der Jugendschutzbestimmungen. 

Stadt und Polizei bitten die Festgäste darum, möglichst mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Der Durchgangsverkehr wird gebeten, die Zurmaienerstraße im Festbereich weiträumig zu umfahren. Zur Gewährleistung der Verkehrssicherheit werden mehrere Sperrungen und ein Tempolimit von 30 km/h für den Bereich Georg-Schmitt-Platz/Zurmaiener Straße bis Einmündung Zeughausstraße in beiden Richtungen eingerichtet. Während des Feuerwerks erweitert die Polizei diese Sperrungen.  

RED

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.