SP

Zweifelhaftes Jubiläum: Vor 30 Jahren ging Cattenon ans Netz

Vor 30 Jahren - am 13. November 1986 - ging der erste der vier Atommeiler im französischen Cattenom ans Netz. Das Atomkraftwerk (AKW), das als Pannenmeiler bekannt ist, befindet sich rund 50 Kilometer entfernt von Trier.
Bilder
Das AKW in Cattenom gilt als Pannemeiler. Foto: Archiv/Scholl

Das AKW in Cattenom gilt als Pannemeiler. Foto: Archiv/Scholl

"Seitens der Aktion 3.Welt Saar sehen wir keinen Grund, die Existenz des AKWs als 'in Stein gemeißelt' hinzunehmen", so Ingrid Röder. "Wir hatten am 10. Oktober 1986 gemeinsam mit Robin Wood die spektakuläre Kühlturmbesetzung durchgeführt und damit die nicht vorhandenen Sicherheitsstandards belegt." Bis heute sind die vier AKW (1.300MW) an der Grenze zu Luxemburg und Deutschland hoch umstritten und machen durch vielerlei Pannen von sich reden. Auch der Bau von Cattenom war bereits von massiven Protesten begleitet.

AKW-Projekte nicht realsiert

"Wir haben erreicht, dass viele der in den 70er und 80er Jahren in Frankreich und Deutschland euphorisch aufgelegten AKW-Bauprojekte nicht realisiert wurden", so Ingrid Röder. Heute gebe es in Frankreich eine landesweit handlungsfähige Anti-Atom-Bewegung, mit der die Aktion 3.Welt Saar eng kooperiere. Cattenom hätte auch deshalb gebaut werden können, weil es von der damaligen Bundesregierung unter Helmut Schmidt keinerlei Proteste gegeben hätte, so die 3. Aktion Saar in einer Pressemitteilung. "Denn Schmidt präferierte in Deutschland den Bau von AKW", so die Organisation. 

Grenzen wieder geöffnet

"Zusätzlich haben wir durch massive Proteste gemeinsam mit französischen AKW Gegnern erreicht, dass kurz vor der Inbetriebnahme die Grenzen nach Frankreich wieder geöffnet wurden", sagt Ingrid Röder. Bis Mitte 1986 sei es üblich gewesen, dass die französische Polizei bei Anti-Atom-Protesten die Grenzen zu Deutschland und Luxemburg abriegelte. "Ich kann mich noch gut erinnern, dass dann französische Polizei mit MPs im Anschlag vor uns stand." Für die 3. Aktion Saar ist das ein Ausdruck dafür, dass AKW in Frankreich weitestgehend militärisch durchgesetzt wurden.

Demonstration in Straßburg

Für den März plant die Aktion 3. Welt Saar gemeinsam mit einem Bündnis von deutschen und französischen Atomgegnern eine Demonstration in Straßburg gegen Cattenom und gegen das geplante atomare Endlager in Bure (Lothringen).