Großeinsatz: Polizei nimmt mehrere Drogendealer fest

Flucht durch Schuss auf Reifen gestoppt

VG Hermeskeil. Die Polizei hat am Donnerstag, 23. Januar, in Hermeskeil mehrere mutmaßliche Drogendealer festgenommen. Um die Flucht eines Fahrzeuges mit mehreren Verdächtigen vom Parkplatz eines Supermarktes zu verhindern, stoppte die Polizei den PKW mit einem Schuss auf einen Reifen.

Gegen 17.30 Uhr erfolgte der Zugriff durch Zivilkräfte des mobilen Einsatzkommandos (MEK) auf dem Parkplatz in einem Hermeskeiler Gewerbepark. Nachdem die Beamten einen 26-jährigen Mann festgenommen hatten, versuchten drei weitere Verdächtige mit einem Auto zu flüchten. Dabei rammte der Fahrer zwei Zivilfahrzeuge der Polizei. Erst ein gezielter Schuss auf einen Reifen des Fahrzeuges konnte den Fluchtversuch stoppen. Dabei wurde niemand verletzt. Der 19-jährige Fahrer wurde unter Einsatz eines Tasers festgenommen. Dabei wurde er leicht verletzt und in ärztliche Behandlung gegeben. Auch die beiden anderen Fahrzeuginsassen wurden festgenommen.

Die Ermittler stellten über ein Kilo verschiedener Drogen sicher. Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurden drei weitere Personen festgenommen und zwei Wohnungen im Landkreis Neunkirchen/Saarland durchsucht. Hierbei stellten die Ermittler Einbruchswerkzeug und mögliches Diebesgut sicher. Die Festgenommenen werden im Laufe des Freitags auf Antrag der Staatsanwaltschaft Trier dem Haftrichter beim Amtsgericht Trier vorgeführt. Den Einsätzen vorangegangen waren wochenlange Ermittlungen der Kriminaldirektion Trier.

RED

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.