Hermeskeiler Hallenturnier: 2.250 Euro gibt´s zu verdienen

Hermeskeil. Zum 24. Mal veranstaltet der Förderverein für den Fußballsport und die Jugendarbeit in Hermeskeil sein traditionelles Hallenfußballturnier.

 Den Veranstaltern ist es wiederum gelungen, ein spielstarkes Teilnehmerfeld zusammenzustellen. Das Turnier um den Voba-HSV-Cup beginnt diesmal am Samstag,   19. Dezember, um 13 Uhr mit dem ersten Vorrundenspieltag und den Gruppen I und II. Sonntags, ab 13 Uhr, geht es mit den Gruppen III und IV weiter.
An jedem Vorrundenspieltag wird in zwei Gruppen mit je fünf Mannschaften gespielt.  Der Gruppe I ist die SG Beuren/Bescheid, der FC Züsch/Neuhütten/Damflos, der FSV Trier-Tarforst II,  Mosella Schweich und die SG Osburg/ Thomm zugelost worden. In der Gruppe II stehen sich der SV Leiwen-Köwerich, der Hermeskeiler SV I, der FSV Sitzerath, die JSG Hermeskeil und TuS Trier-Euren gegenüber.
In der Gruppe III kämpfen die SG Geisfeld/Rascheid II, die Sportfreunde Thalfang, der SV Niederemmel, der FSV Trier-Tarforst I und der Hermeskeiler SV II um die Teilnahme an der Zwischenrunde.  Die Gruppe IV besteht aus den Teams der SG Geisfeld/ Rascheid I, der SG Hilscheid/Gielert, der SG Schleidweiler, der SG Mandern/ Waldweiler, und dem FSV Trier-Tarforst III.

Finale Spiele am 27. Dezember

Die  jeweils drei Erstplatzierten  jeder Gruppe qualifizieren  sich für die Zwischenrunde am Sonntag 27. Dezember, ab 13 Uhr. Die  Teilnehmer der Zwischenrunde  spielen in drei Gruppen mit je vier Mannschaften.  Im Anschluss an die Zwischenrunde werden dann die  drei Erstplatzierten und der beste Gruppenzweite Halbfinalspiele im K.o.-System bestreiten.
Insgesamt spielen die vier Halbfinalisten um  2.250 Euro  Preisgelder und einen Wanderpokal.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.