1 Kommentar

In den Hunsrück fahren und glücklich werden

Redakteurin Andrea Fischer veröffentlicht Glücksorte-Buch

Züsch. WochenSpiegel-Redakteurin Andrea Fischer hat sich quer durch den gesamten Hunsrück auf die Socken gemacht. Ihr Ziel: 80 Orte, an denen man auf die eine oder andere Weise glücklich sein kann.

Glückserlebnisse suchen viele Menschen in der Ferne. Dass es ganz anders und viel näher geht, zeigt eine Reiseführerreihe im Düsseldorfer Droste-Verlag, die "Glücksorte" in ausgewählten deutschen Landschaften vorstellt. Glaubt man dem Verlag, gibt es solche besonderen Stätten nicht nur an touristischen Ballungszentren, sondern auch oder gerade in der urtypischen Idylle einer touristisch weniger bekannten Region – dem Hunsrück. Und wer könnte besser darüber ein Buch schreiben, als jemand, der diesen Landstrich so gut kennt wie seine Westentasche. WochenSpiegel-Redakteurin Andrea Fischer ist ein solcher Mensch. Im Sommer 2019 ging sie im Hunsrück auf Entdeckungstour und spürte 80 Glück verheißende Orte auf.

Ein Glücksorte-Buch für den Hunsrück

Eigentlich kam sie eher zufällig dazu, dieses Glücksorte-Buch zu schreiben. "Nachdem ich die Presseinformation zum Buch 'Glücksorte in der Eifel' von meiner Kollegin Angelika Koch erhalten hatte, fand ich das so schön, dass ich so ein Buch auch vom Hunsrück haben wollte", erzählt die Autorin aus Züsch. Ein Anruf beim Droste-Verlag ergab, dass es über den Hunsrück kein solches Buch gebe und auch keines in Planung sei. Das wollte Andrea Fischer nicht so einfach hinnehmen und überzeugte das Droste-Team mit einer kleinen Auswahl an Reportagen über den Hunsrück davon, dass es "unbedingt" auch ein Glücksorte-Buch über den Hunsrück geben müsse.

Tippgeber für Touristen, Begleiter für Einheimische

Von vielen Recherchen zu den verschiedensten WochenSpiegel-Themen und durch Wanderausflüge in ihrer Heimat kannte die Naturliebhaberin bereits viele wunderbare Orte, die in dem Buch einen Platz finden sollten. So zum Beispiel die Sinnesbank hoch oben auf dem Mannsfeld, einer natürlichen Abbruchkante der Dollberge bei Otzenhausen. Denn der frisch erschienene Reiseführer "Glücksorte im Hunsrück. Fahr hin und werd glücklich" ist nicht nur eine neue Sammlung von Tipps für Hunsrück-Touristen, sondern auch für Einheimische ein geeigneter Begleiter, um die Heimat von einer anderen Seite zu entdecken.

"Wunderbare Erfahrung mit netten Begegnungen"

"Für mich war die Reise quer durch den Hunsrück eine wunderbare Erfahrung mit netten Begegnungen, die ich sonst wohl nie gehabt hätte", erzählt die Autorin, die ihr ganzes Leben auf einem Bauernhof in der Nationalpark-Gemeinde Züsch verbracht hat und auch nie von dort weg wollte. "Jeder Mensch definiert Glück anders. Insofern habe ich bei meiner Suche nach Glücksorten auch versucht, das Glück aus Sicht von anderen Menschen zu finden", sagt die Glücksbuchautorin. So sind zwar viele touristische Highlights dabei, aber auch Orte, die einfach zum Hunsrück gehören, wie der Schinderhannesturm in Simmern oder die Felsenkirche in Idar-Oberstein.

Anderer Blick auf bekannte Orte

Auf andere vermeintlich bekannte Orte wirft die Autorin einen ganz anderen Blick mit mehr Zeit für das Wesentliche oder beleuchtet ihn von einer ganz neuen Seite. So gibt es beispielsweise eine kleine Kapelle im Wald, eine Wandertour durch den Nationalpark Hunsrück-Hochwald, einen Flug über die Region oder eine Moselschifffahrt.  "Viele Orte ergaben sich einfach völlig überraschend während meiner Reise", schildert Andrea Fischer ihre Eindrücke. Beeindruckend fand sie auch, dass sie überall auf Spuren von Edgar Reitz' Heimat-Saga um die Hunsrücker Familie Simon stieß. Das habe sie derart inspiriert, dass sie sich alle 18 DVDs gekauft und innerhalb einer Woche angeschaut habe.

Buch war Herzenssache

"Es war für mich eine echte Herzenssache, dieses Buch zu schreiben und so die Schönheit meiner Heimat hinaus in die Welt zu tragen", erklärt die Autorin ihre Motivation. Auf ihre Buchpräsentation am Freitag, 6. März, ab 18 Uhr im Nationalpark Radio ist sie schon sehr gespannt. Wer die Autorin live "in persona" kennenlernen möchte, hat dazu am gleichen Tag ab 19.30 Uhr bei der Buchvorstellung im Kino in Wadern Gelegenheit.

Gewinnspiel

  • Wir verlosen 3 Exemplare. 
  • Zum Gewinnspiel und den Teilnahmebedingungen geht es hier
  • Die Datenschutzbestimmungen finden Sie hier

RED

Artikel kommentieren

Kommentar von Renate Friedrich
Gute Idee über den Hunsrück und seine Schoenen Plätze ein Buch zu schreiben