Corona: Stoffmarkt in Remagen abgesagt!

Immer mehr Veranstaltungen im Kreis Ahrweiler betroffen

Hier finden Sie alle uns derzeit bekannten Termine, die im Kreis Ahrweiler abgesagt wurden (wird regelmäßig aktualisiert). Auch die Ahrweiler Freiheitswochen werden eingeschränkt.

Seit über 10 Jahren ist der deutsch-holländische Stoffmarkt in Remagen ein großer Publikumsmagnet und gleichzeitig der Startschuss in die neue Saison. Nun hat die Remagener Stadtverwaltung mitgeteilt, dass der Veranstalter, die EXPO Event Marketing GmbH, den Stoffmarkt in Remagen in diesem Jahr nicht durchführen kann. Er folge damit einer dringenden Empfehlung der Kreisverwaltung Ahrweiler, die die Absage aufgrund der Corona-Problematik empfohlen habe. Laut Auskunft der Werbegemeinschaft "Remagen mag ich" werden viele Geschäfte und Restaurants der Remagener Innenstadt trotzdem zum verkaufsoffenen Sonntag öffnen und zum Bummeln, Schauen, Einkaufen und Genießen in die Remagener Innenstadt einladen werden.

Auch das Programm der 5. Ahrweiler Freiheitswochen wird aufgrund des Corona-Virus immer dünner. Bereits Anfang der Woche waren die Eröffnungsgala am heutigen Donnerstag im Arp Museum Bahnhof Rolandseck und die Verleihung des Freiheiter-Preises am morgigen Freitag im Gymnasium Calvarienberg an Prof. Wolfgang Staeck waren bereits vor einigen Tagen abgesagt worden. Nur hat der Förderverein Ahrweiler Freiheitswochen die Absage folgender Termine bekanntgegeben:

- Ausstellungseröffnung "Hausmusik" im Augustinum Bad Neuenahr am Freitag, 13. März

- "Kindermusical" im ev. Gemeindehaus Bad Neuenahr am Sonntag, 15. März

- Lesung und Musik "Harmonische Momente" in der Villa Sibilla Bad Neuenahr am Montag, 16. März

- Konzert "Vom Heute in die Vergangenheit und zurück" in der St. Josef-Kapelle Walporzheim am Dienstag, 17. März

- Konzert "Wiener Klassik" im Steigenberger Kurhaussaal Bad Neuenahr am Donnerstag, 19. März

- Konzert "Virtuose Violinmusik" in der Villa Aurora Bad Neuenahr am Freitag, 20. März.

Looking for the Thesis Review Of Related Literature? Struggling with your essays, dissertation, term paper, assignment, coursework, online classes, Resume Weiter wurden folgende Veranstaltungen abgesagt oder verschoben (Stand: 12.3. - 16:55 Uhr):

- Jürgen Becker "Die Ursache liegt in der Zukunft" in der Hocheifellandhalle Adenau am Samstag, 21. März

- Benefizkonzert des Heeresmusikkorps Koblenz im Bitburger Eventcenter am Nürburgring am Das für Freitag, 13. März

- Dauner Fototage, 19.-22. März (verschoben auf Herbst)

- Kreis-Chorkonzert im Helmut-Gies-Bürgerzentrum Ahrweiler am Sonntag, 22. März

- "Kultur im Rathaus": Lesung mit Gerd Schäfer im Rathaus Ringen am Freitag, 20. März

- Maxim Kowalew Don Kosaken in der Kapelle Hohenleimbach am Samstag, 21. März

- Chorkonzerts »Mitten ins Herz – Musik im Frühlingsrausch« des Gemischten Chores Birresdorf im Dorfgemeinschaftshof Birresdorf am Sonntag, 15. März

- Jürgen B. Hausmann "Jung, wat biste jroß jeworden!" in der Rheinhalle Remagen am Samstag, 21. März (verschoben auf Samstag, 22. August)

- Rheinland-Pfalz-Tag in Andernach, 19. bis zum 21. Juni

- Girls' Day am RheinAhrCampus Remagen am Donnerstag, 26. März

- Senioren-Union Stadtverband Bad Neuenahr-Ahrweiler: Informationsveranstaltung in der Kreissparkasse Ahrweiler am Donnerstag, 26. März + Besuch in der Akademie für Notfallplanung und Zivilschutz (AKNZ) am Donnerstag, 23. April

 

- Mitgliederversammlung Hospiz-Verein Rhein-Ahr am Mittwoch, 18. März

- Augustinum Seniorenresidenz Bad Neuenahr: alle Veranstaltungen bis 19. April abgesagt

Wondering who will do my lab report or who will http://www.hundezentrum.de/?i-need-help-writing-a-compare-and-contrast-essay, custom writing bay has the answer for you. alle Angaben ohne Gewähr, kein Anspruch auf Vollständigkeit

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Guter Wein, schlechte Manieren

Cochem. Ein kurioser Fall beschäftigt am Montag, 31. Januar, den Strafrichter beim Amtsgericht Cochem. Verantworten vor Gericht muss sich  ein 32-jähriger Angeklagter, der sich offenbar schlauer fühlte, als die Polizei erlaubt. Ihm wird unter anderem wegen Urkundenfälschung der Prozess gemacht. Der Mann soll über einen polnischen Führerschein verfügt haben, ihm soll jedoch die Fahrerlaubnis am 11. Oktober 2018 entzogen worden sein. Er soll dennoch, unter anderem am 27. April 2021, mit seinem Pkw unterwegs gewesen sein. Dabei soll der Angeklagte an beiden Nummernschildern des Autos zuvor an die Stelle des amtlichen Siegels zwei runde Aufkleber mit der Aufschrift »Silberne Kammerpreismünze Landesprämierung – Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz« geklebt haben, um im Straßenverkehr eine amtliche Zulassung vorzutäuschen und den fehlenden Versicherungsschutz zu verschleiern. Tatsächlich soll der Pkw, so die Anklageschrift, aber schon im Januar 2020 abgemeldet worden sein. Die Aufkleber »Silberne Kammerpreismünze Landesprämierung – Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz« werden auf Weinflaschen angebracht, die bei einer Qualitätsprüfung besonders gut abgeschnitten haben. Woher der Angeklagte den Aufkleber hat oder ob er ihn eventuell von einer Flasche abgetrennt hat, geht aus der Mitteilung des Amtsgerichtes Cochem nicht hervor. Für den Prozess vor dem Amtsgericht kann sich der Angeklagte den Satz des antiken, griechischen Lyrikers Alkaios von Lesbos zu Herzen nehmen: »In vino veritas«, was auf Deutsch heißt: »Im Wein liegt die Wahrheit.« Strafrechtlich droht dem Mann laut Strafgesetzbuch eine Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder eine Geldstrafe. Bericht folgt. Ein kurioser Fall beschäftigt am Montag, 31. Januar, den Strafrichter beim Amtsgericht Cochem. Verantworten vor Gericht muss sich  ein 32-jähriger Angeklagter, der sich offenbar schlauer fühlte, als die Polizei erlaubt. Ihm wird unter anderem wegen…

weiterlesen