Ex-Zweitligamanager steigt beim SV Tawern ein

Tawern. Auf der Suche nach einem Nachfolger für den Anfang Dezember überraschend zurück getretenen Trainer Stefan Fries ist der SV Tawern fündig geworden: Klaus Arenz heißt der Mann, der den aktuellen Tabellensechsten bis Saisonende coachen soll. Das gab Präsidiumsmitglied Sebastian Junk bereits am Rande des Hallenfußballturniers zu Gunsten der Lebenshilfe am Sonntag in Konz bekannt.

 

Der in den Niederlanden lebende Ex-Manager des damaligen Zweitligisten KFC Uerdingen und ehemalige Oberliga-Nordrhein-Kicker des SV Baesweiler bezeichnet seine zukünftige Tätigkeit beim SV Tawern als "absoluten Freundschaftsdienst" und freue sich auf die Zusammenarbeit mit der Mannschaft, wie der Klub überdies auf www.sv-tawern.de  mitteilt. Arenz ist Sportlicher Leiter der Fußballschule "Goals and More", die in Tawern regelmäßig Camps anbietet. Junk betont: "Wir sind überaus glücklich, einen so erfahrenen Trainer an unserer Seite zu haben und freuen uns auf die Zusammenarbeit."

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.