Hausen-Tore ebnen Weg für Konzer Sieg gegen Betzdorf

Konz. Der dritte Saisonsieg war für den Fußball-Rheinlandligisten SV Konz auch der bislang deutlichste: Fünf Tage nach dem desaströsen 1:6 im Rheinlandpokal beim klassentieferen Bezirksligisten FC Bitburg zeigten sich die Saar-Mosel-Städter am Sonntag Nachmittag wieder voll auf der Höhe und besiegten den Oberligaabsteiger SG 06 Betzdorf glatt mit 3:0.

 

"Die erste Hälfte war das spielerisch Beste, was wir in dieser Saison bislang gezeigt haben", lobte Trainer Alex Stieg in seiner Analyse. Folglich lag sein Team nach zwei blitzsauber herausgespielten Treffern, die jeweils Steffen Hausen erzielt hatte (20. und 30. Minute) schon zur Pause verdient mit 2:0 vorne. Nach dem Seitenwechsel drängten die Gäste von der Sieg aber Richtung Konzer Tor. "Sie haben mehr riskiert, uns boten sich aber auch Kontersituationen", so Stieg weiter. Glück für den SVK, als die SG 06 einmal an der Latte scheiterte. Ab der 69. Minute waren die Gastgeber in Unterzahl - Keeper David Kwast hatte wegen einer Notbremse außerhalb des Strafraums die rote Karte gesehen.

Kwast fliegt - Grünhäuser hält die Null

Sein Vertreter Simon Grünhäuser hielt aber die Null - und konnte sich in der 90. Minute mit seinen Teamkollegen über das 3:0 freuen. Stephan "Blacky" Schwarz hatte einen an ihm verschuldeten Elfmeter verwandelt. Kommenden Sonntag, 15.30 Uhr, steht für die Konzer nun das Derby beim SV Morbach an. Bei einem Sieg könnten die auf Platz 14 notierten Hunsrücker mit dem SVK (Neunter mit zehn Punkten) zählermäßig gleichziehen. Coach Stieg erwartet eine "extrem schwierige Aufgabe". Er schätze Morbach ob seiner spielerischen Klasse und seiner guten Fußballer sehr, so der Übungsleiter der Blau-Weißen abschließend. AA

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.