Konz: 60.000-Euro-Spendensumme ist erreicht

Konz.  Bereits zum 28. Mal in Folge richtete die Fußball-Trainingsgemeinschaft (FTG) Konz ihr Benefiz-Hallenturnier aus. Seit 1987 erzielte der kleine Konzer Verein von engagierten Fußballfreunden -2010 für ihr langjährigen sozialen Einsatz mit dem "Stern des Sports" ausgezeichnet - die stolze Gesamtspendensumme von nunmehr über 60.000 €. Von den Spendenaktionen profitieren regionale Projekte und Einrichtungen.

 

Dem sonnigen Frühlingswetter geschuldet lieferten sich vor nicht ganz gefüllten Rängen der Saar-Mosel-Halle 14 Mannschaften verschiedener Kultur- und Vereinsgruppen spannende Spiele bei prächtiger Stimmung und freundschaftlicher Begegnung. Unter der Leitung von Werner Jacoby und Alfred Weinandy, den Schiedsrichtern Walter Baer und Werner Götze, verlief das straff organisierte Turnier mit insgesamt 44 Spielen reibungslos. Am Ende gewann ungeschlagen mit einem knappen, aber verdienten 1:0 das Konz-Wasserliescher Team "Kai and Friends" gegen die "Volleyballer" aus Luxemburg. Dritter wurde das Konzer "Haus der Jugend" vor dem Team des "Gymnasium Konz".

Geld fließt dem DRK-Zentrum zu

Dieses Jahr kommt die Spende von deutlich über 2000 Euro - die genaue Abrechnung steht aktuell noch aus - dem Altenzentrum des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Konz zu Gute, um insbesondere bei Einzelschicksalen unbürokratisch finanzielle Hilfestellungen zu ermöglichen. Schirmherr des Turniers war der stellvertretende Vorsitzende des DRK-Kreisverbandes Bürgermeister Dr. Karl-Heinz Frieden. Zusammen mit dem Leiter des Konzer Altenzentrums Andreas Pieper überreichte er im Rahmen der Siegerehrung die gestifteten Pokale und Urkunden. Darüber hinaus überraschte Dr. Frieden den Veranstalter mit seiner Spende. Der FTG-Vorsitzende Rainer Ferring bedankte sich bei allen teilnehmenden Mannschaften, den eifrigen Helferinnen und Helfern aus den eigenen Reihen, den zahlreichen Sponsoren aus der Konzer und auch teilweise Trierer Geschäftswelt und ebenso dem intensiv geforderten DRK-Sanitätsdienst für die tatkräftige Unterstützung im Sinne der guten Sache.

 

Bildunterschrift:

·         Gruppenfoto mit allen Mannschaften, dem FTG-Vorsitzenden Rainer Ferring (links) und dem Schirmherr Dr. Frieden (2. von links)

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.