Konzer Talente Fation Aliu und Burak Tepe auf gutem Weg

Konz. Mit Volldampf ist der SV Konz in die Wintervorbereitung gestartet. In der ersten Trainingswoche gab es bereits vier Übungseinheiten, zudem spielte das Team von Coach Alex Stieg am Samstag und Sonntag beim Hallenturnier um den Veltins-Cup des SV Leiwen-Köwerich in Schweich, ehe das Turnier wegen eines Unglücksfalls abgebrochen wurde.

"Die Jungs ziehen super mit. Die Trainingsbeteiligung ist sehr hoch", berichtet Alex Stieg. Während Philipp Seer wegen einer Sprunggelenksverletzung pausieren muss, freut man sich beim SVK neben Simon Grünhäuser (SV Sirzenich) über nun vier fixe Neuzugänge: Christopher Boesen, Dominik Güth Mathis Homburg und Peter Irsch kommen von der U19 der Trierer Eintracht. Hier hatten sie sich Ende Dezember abgemeldet. Die 14-tägige Einspruchsfrist verstrich, ohne, dass von SVE-Seite ein Veto kam. Wie Herbert Herres vom Kompetenzteam Jugend der Eintracht betont, habe man trotz intensiver Nachforschungen keine Abmeldung im elektronischen Postfach vorgefunden. Der Fußballverband Rheinland geht indes fest davon aus, dass den Porta-Nigra-Städtern die Mitteilung zugegangen ist und hat dem Quartett die Freigabe erteilt.

"Nicht abgeworben"

"Das sind alles gute Jungs. Sie wollten vor allem aus schulischen Gründen etwas kürzer treten. Als Elf- oder Zwölftklässler haben sie das Abitur in nicht allzu weiter Ferne vor sich. Da kommt es ihnen, die in der Gegend um Konz wohnen, entgegen, wenn sie eine kürzere Anreise und die eine oder andere Trainingseinheit weniger haben", sagt Stieg ? und bekräftigt erneut: "Ich habe sie nicht abgeworben. Die Spieler sind auf uns zugekommen." In der vergangenen Saison hatte er bekanntlich die Trierer Regionalliga-U19 trainiert. Zwei weitere Talente aus den eigenen Reihen haben überdies bereits in den ersten Tagen des neuen Jahres auf sich aufmerksam gemacht: Sowohl beim Konzer Lebenshilfe-Hallenturnier, wie auch beim Veltins-Cup in Schweich hinterließen die Noch-A-Junioren Fation Aliu und Burak Tepe einen sehr guten Eindruck. Laut Coach Stieg sollen sie über die B-Liga-Reserve mittelfristig und damit behutsam an die "Erste" heran geführt werden.

Weitere Tests fixiert

Am kommenden Wochenende (Freitag und bei Weiterkommen Sonntag) gastiert der Rheinlandliga-13. in Osburg und nimmt dort am Dachdecker-Lauer-Cup teil. Im Freien getestet wird erstmals am 24. Januar gegen den Luxemburger Erstligisten CS Grevenmacher (Ort und Zeit noch offen). Samstag, 31. Januar, spielt Konz beim Oberligisten und früheren Klub von Stieg, dem TSV Schott Mainz. Samstag, 7. Februar folgt das Match bei A-Ligist FSG Ehrang/Pfalzel. Mittwoch, 11. Februar, 19.30 Uhr, steht das Duell mit dem Ligarivalen SG Kyllburg an. Die Eifeler hatte man im letzten 2014er Spiel mit 1:0 besiegen können. Noch nicht terminiert ist der Vergleich mit einem weiteren Ligarivalen gegen den man schon beide Partien absolviert hat (4:2/0:1), dem SV Morbach. AA

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.