Marcel Herrig erlöst den SV Krettnach

Niedermennig. Kein berauschendes Spiel abgeliefert, aber drei ganz wichtige Zähler im kampf um den Klassenverbleib eingefahren: Das ist die Bilanz des SV Krettnach nach dem 1:0 über den SV Leiwen-Köwerich. Das Tor des Tages markierte Marcel Herrig auf Vorarbeit des wiedergenesenen Patrick Dres und von Bastian Jung. »Marcel hat die Innenverteidigung der Leiwener unter Druck gesetzt. Genau das hatten wir in der Halbzeitpause nochmal besprochen«,, lobte Trainer Erwin Berg.

Krettnach war in einer eher müden Partie das bessere Team, hatte die Mehrzahl an Chancen. So richtig eingreifen musste Keeper Philipp Beuel erst in der 85. Minute, als er bei einem einen Kopfball-Aufsetzer zur Stelle war und rettete. Sonntag, ab 14.30 Uhr, will das Tälchen-Team nun weiter punkten, um sich die unteren Ränge vom Hals zu halten. Dann gastiert man bei der SG Rascheid. »Das ist eine Truppe, die bis zum Ende fightet und sich nie aufgibt. Diesen Kampf müssen wir annehmen«, fordert Erwin Berg. Im Hinspiel feiert sein Team beim damaligen 3:1 den ersten Saisonsieg. »Das war mächtig viel Arbeit«, erinnert sich der am Samstag 60 Jahre alt werdende Coach. AA

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.