Saar-Pedal 2019: Auch das Wetter spielte mit

VG Konz. Pünktlich um 10 Uhr erfolgte in der Saarstraße der offizielle „Startschuss“ durch den Konzer Bürgermeister Joachim Weber. Vorne dabei war auch die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer, die es sich nicht nehmen ließ, gemeinsam mit ihrem Mann, dem Trierer Ex-Bürgermeister Klaus Jensen, zumindest einen Teil der rund 40 Kilometer langen Strecke mitzufahren. Parallel ging es auch in Merzig los.

Seit 26 Jahren gibt es den autofreien Erlebnistag, bei dem die Straße zwischen der Saar-Mosel Stadt und dem saarländischen Merzig für Autos tabu ist und Saarpedal hat längst seinen festen Platz im Veranstaltungskalender der Region.

Auch dieses Jahr machten sich wieder tausende Radfahrer auf den Weg. Viele nutzen für die Anreise einen der bereitgestellten Sonderzüge. Unterwegs gab es zahlreiche Aktionszonen, die Unterhaltung und natürlich ausreichend Verpflegung boten.

Polizei, Feuerwehr und DRK sorgten für die Sicherheit. Unter den Radlern war mit Ex-Radprofi Reimund Dietzen auch ein Teilnehmer der "Vor-Tour der Hoffnung", eine jährlich stattfindende Benefizradsportveranstaltung (11. bis 13. August 2019), bei der Geld für krebs- und leukämiekranke Kinder gesammelt wird. Sehr zur Freude der Teilnehmer hatte auch Petrus ein Einsehen, denn der angekündigte Regen blieb aus.

"Es war viel los. Die Stimmung war toll. Wir sind sehr zufrieden", lautet das Fazit von Saar-Obermoseltouristik-Geschäftsführerin Stefanie Koch. mw

Fotos: Willems

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.