Sechs Menschen bei Unfall der B 419 schwer verletzt

Oberbillig. Sechs Menschen sind bei einem schweren Unfall am 12. Januar gegen 17.30 Uhr auf der B 419 zwischen Oberbillig und Temmels verletzt worden.

Ein 69-jähriger Autofahrer war auf der B 419 von Oberbillig kommend in Fahrtrichtung Temmels unterwegs. Aus bisher ungeklärter Ursache geriet das Fahrzeug nach links auf die Gegenfahrbahn. Dort streifte es zunächst seitlich leicht das entgegenkommende Auto eines 33-Jährigen und stieß seitlich versetzt frontal mit einem weiteren Fahrzeug, das mit vier Personen besetzt war, zusammen. Diese vier Personen sowie der 69-Jährige und sein Beifahrer wurden überwiegend schwer verletzt. Die Verletzten wurden in die umliegenden Krankenhäuser eingeliefert. Es entstand erheblicher Sachschaden. Die Staatsanwaltschaft Trier ordnete zur Klärung der Unfallursache die Erstellung eines Gutachtens an. Die B 419 war bis zu Räumung der Unfallstelle etwa vier Stunden vollgesperrt.

Im Einsatz waren neben der Polizei Saarburg und Trier, sechs Rettungswagen, vier Notarztwagen, Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Konz, Oberbillig und Nittel sowie die Straßenmeisterei Saarburg.

Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizei Saarburg unter Telefon 06581/9155-0 in Verbindung zu setzen.

RED, Fotos: Agentur Siko

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.