Unfall auf B 419: Drei Verletzte und 13.000 Euro Schaden

Temmels. Zu einem Unfall ist es am Donnerstag, 4. Juli, gegen 15.30 Uhr auf der B 419 zwischen Temmels und Oberbillig gekommen. Drei Menschen wurden dabei verletzt. Der Schaden beläuft sich auf rund 13.000 Euro.

Eine 42-jährige Opel-Fahrerin geriet aus bisher ungeklärter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden LKW. Der LKW hatte im Bereich des Vorderrades der Fahrerseite einen Unterfahrschutz montiert, so dass lediglich der Reifen durch die Kollision abgerissen wurde. Der abgerissene LKW Reifen touchierte wiederum einen hinter dem Opel fahrenden Motorradfahrer. Dieser kam jedoch durch den Zusammenstoß mit dem LKW-Reifen nicht zu Sturz. 

Vorsorglich wurden die Opel-Fahrerin und ihre Beifahrerin sowie der Motorradfahrer mit leichten Verletzungen in Trierer Krankenhäuser eingeliefert. Der Sachschaden beläuft sich ersten Schätzungen zu Folge auf circa 13.000 Euro. Sowohl der Opel als auch das Motorrad mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Für den Zeitraum der Unfallaufnahme musste die B 419 für circa eine Stunde voll gesperrt werden.

Im Einsatz befanden sich drei Rettungswagen des DRK, ein Notarzt, die Freiwilligen Feuerwehren aus Oberbillig und Temmels sowie die Polizei Saarburg.

RED, Fotos: Agentur Siko

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.