SP

"Unser Dorf hat Zukunft": Siegergemeinden ausgezeichnet

Wiltingen. Einer der Höhepunkte der Wiltinger Martinskirmes war in diesem Jahr die Auszeichnung der Siegergemeinden des Wettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunft" 2017. Kreisbeigeordnete Stephanie Nickels zeichnete fünf der beteiligten Gemeinden aus.

Im Bürgerhaus in Wiltingen war ganz schön was los. Anlässlich der jährlichen Martinskirmes erwartete die Gäste ein abwechslungsreiches Programm mit einem besonderen Höhepunkt. Denn die Kreisbeigeordnete Stephanie Nickels zeichnete fünf Gemeinden aus dem Landkreis Trier-Saarburg, die beim diesjährigen Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" teilgenommen hatten, aus. Darunter auch die Gemeinde Wiltingen, die im Kreisentscheid in der Sonderklasse – in der Dörfer antreten, die sich bereits schon mal für einen Gebietsentscheid qualifiziert haben – den ersten Platz erreichte.

Gold für Ayl

Die Ortsgemeinde Bescheid in der Verbandsgemeinde Hermeskeil errang den zweiten Platz in der Sonderklasse. In der Hauptklasse für Ortschaften, die noch nicht an einem Gebietsentscheid teilgenommen haben, erreichte Ayl im Kreisentscheid den ersten und im Gebietsentscheid den dritten Platz. Im Landeswettbewerb wurde die Gemeinde sogar mit "Gold" ausgezeichnet und sicherte sich damit die Teilnahme am Bundeswettbewerb, der 2019 stattfinden wird. Platz zwei im Kreisentscheid der Hauptklasse ging an Trittenheim, in der Verbandsgemeinde Schweich und Platz drei an den Konzer Stadtteil Filzen-Hamm.

"Motivation für die nachhaltige Entwicklung"

"Bei dem Wettbewerb 'Unser Dorf hat Zukunft' geht es nicht nur um die Verteilung von Punkten und Platzierungen, sondern um die Motivation, sich für den Erhalt und die nachhaltige Entwicklung der Dörfer als attraktive Wohn-, Wirtschafts- und Erholungsstandorte zu engagieren", betonte Kreisbeigeordnete Stephanie Nickels. Als Anerkennung für die Teilnahme am diesjährigen Kreiswettbewerb erhalten die jeweils drei Erstplatzierten jeder Klasse ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro.

JM

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.