Brennende Thujahecke gefährdet Wohnhaus

Mertesdorf. Eine Thujahecke ist am Freitag, 5. Juli, in der Straße "Auf Langreis" in Mertesdorf in Brand geraten und vollständig abgebrannt.

Durch die Hitzeeinwirkung wurden bei einem naheliegenden Wohnhaus Fenster und der Dachüberstand beschädigt. Menschen wurden nicht verletzt. Der Hauseigentümer hatte gegen 9.30 Uhr das Feuer bemerkt und selbst noch Löschversuche unternommen. Als ihm das nicht gelang, verständigte er die Feuerwehr. Die alarmierten Wehren aus Mertesdorf und Kasel unter der Führung von Wehrleiter Frank Rhode konnten das Feuer löschen, so dass größere Schäden an angrenzenden Häusern nicht entstanden. Bei einem weiteren Anwesen wurde die Rückwand eines Gartenhauses durch Feuer beschädigt; hier hatten die Flammen bereits übergegriffen. Auch hier brannten zusätzlich Teile der Bepflanzung und der Rasen. Der Schaden dürfte zwischen 6000 und 8000 Euro liegen. Die Brandursache ist unklar. Die Polizei Schweich geht nicht von einer Straftat aus.

RED

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.