Malteser verpflegen Lourdes-Pilger am Dom

Waldrach. Der Pilgerzug der Malteser Paderborn mit 800 Teilnehmern machte in diesem Jahr auf seinem Weg nach Lourdes wieder Halt in Trier. Zu dieser Tradition gehörte nicht nur eine Messe im Dom, sondern wie schon seit 1984 die Verpflegung durch die Malteser Waldrach. Neu war der Ort, der Bischof-Stein-Platz neben der Bischofskirche.

"Wir sind immer wieder glücklich in Trier", so Manuela Wohlgethan vom Lourdes-Pilgerdienst der Malteser. Die Reise beginnt sehr früh morgens in Paderborn, sodass die Pilger in Trier gerne den Fußweg vom Trierer Bahnhof zum Dom gegangen sind. Nach der Messe bewirteten die 15 Malteser aus Waldrach die Jugendlichen, Frauen und Männer auf dem Platz beim Museum am Dom. "Es ist eine wunderbare Tradition, die Pilger hier mit Suppen, Brötchen und Getränken zu versorgen." sagt Werner Lichtmeß, der Ortbeauftragte der Malteser. "Und das zum ersten mal auf dem schönen Bischof-Stein-Platz." Neben den Erwachsenen sind es diesmal ca. 140 Firmlinge, die mit nach Frankreich fahren. Für die Malteser ist dieser Einsatz immer wieder ein besonderer, seit 31 Jahren.

Foto (FF): Malteser-Verpflegung für die Paderborner Lourdes-Pilger auf dem Bischof-Stein-Platz.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.