Oktoberfest, Wanderungen und Konzert in Osburg

Osburg. Oktoberfest, Kräuterwanderung und viel Musik: In Osburg ist in den kommenden Wochen jede Menge los.

Veranstaltungen

  • 28. September, 19 Uhr und 29. September, 14 Uhr: Unterkreissingen MGV Harmonie
  • 9. und 10. Oktober, 9.30 bis 16 Uhr: Waldkindertag
  • 19. und 20. Oktober: Oktoberfest, Vereinshaus 
  • 20. Oktober: Kräuterwanderung
  • 27. Oktober, 15 bis 18 Uhr: Osburger Sonntagskaffee, Clubhaus FSV
  • 24. November, 14 bis 17 Uhr: Clemenskaffee
  • 30. November: Weihnachtsmarkt des TC
  • 1. Dezember: Winterwanderung
  • 15. Dezember, 17 bis 20 Uhr: Weihnachtskonzert – Finale 100 Jahre MGV Harmonie, Kirche

Über Osburg

Osburg (moselfränkisch: Öhsborsch [øsbo, øsbor]) ist eine Ortsgemeinde im Landkreis Trier-Saarburg in Rheinland-Pfalz. Sie gehört der Verbandsgemeinde Ruwer an, die ihren Verwaltungssitz in Waldrach hat. Die Gegend um Osburg war vermutlich schon vor mehr als 2000 Jahren besiedelt, was Funde von Gegenständen und Bodendenkmalen, sowohl römischen als auch vor-/keltischen Ursprungs belegen. Zwischen 1190 und 1200 wurde der Ort erstmals als Oysperg überliefert bei einer königlichen Schenkung des Hochwaldes an den Trierer Erzbischof. Bis zum Ende des 18. Jahrhunderts gehörte Osburg zur Pflege Waldrach im Amt Pfalzel des Kurfürstentums Trier. Nach der Inbesitznahme des Linken Rheinufers durch französische Revolutionstruppen gehörte der Ort von 1798 bis 1814 zum Kanton Hermeskeil im Saardepartement und kam 1815 aufgrund der auf dem Wiener Kongress getroffenen Vereinbarungen zum Königreich Preußen. Im Jahr 1816 wurde die Gemeinde dem Landkreis Trier zugeordnet und gehörte von 1822 an zur Rheinprovinz. (Quelle: wikipedia)

RED

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.