Osburger Tennisclub feiert seinen 30. Geburtstag

Osburg. Am Wochenende vom 16. und 17. Juli hat der Osburger Tennisclub (OTC) sein 30-jähriges Bestehen mit einem großen Jubiläumsfest gefeiert.

Das Fest für jedermann fand am Samstag, 19 Uhr, im Clubhaus in Osburg statt. Nach einem stilvollen Sektempfang bei herrlichem Wetter auf der Terrasse des Clubhauses wies der 1. Vorsitzende in seiner Festrede auf die aktuell erfreuliche Entwicklung des Osburger Tennisclubs hin: ein steter Mitgliederzuwachs in den vergangenen fünf Jahren auf nunmehr 220 Mitglieder, entsprechend auch der Zulauf im Kinder- und Jugendbereich und die anstehende Kooperation des OTC mit der Grundschule Osburg im Rahmen des neuen Ganztagsschulkonzepts. Bei dem am Samstag vor dem Festakt stattgefundenen Jugendturnier konnten sich die Eltern von dem Können ihrer Kinder überzeugen.

Mit Helmut Winkel fing alles an

An diesem Wochenende stand jedoch der Blick zurück im Vordergrund: 1986 wurde der Osburger Tennisclub im ehemaligen Gasthaus Schmitz gegründet, zum Ersten Vorsitzenden wurde Helmut Winkel gewählt, der mit einem engagierten Team, unter anderem Werner Neufing, der später den Verein 15 Jahre lang führen sollte, den Grundstein für eine erfolgreiche Vereinsgeschichte legte. Dies galt es zu honorieren: Jutta Schmidt, Thorsten Hamm, Brigitte Alten und Werner Neufing wurden für ihre langjährige Vorstandsarbeit und ihr Engagement für den Tennissport mit der bronzenen Ehrennadel des Tennisverbandes Rheinland ausgezeichnet. Zudem wurden der Gründungsvorsitzende Helmut Winkel, Brigitte und Ludwig Alten sowie Werner Neufing vom Osburger Tennisclub für ihre außergewöhnlichen Verdienste für den Verein zum Ehrenmitglied ernannt. Nach der Festrede und den Ehrungen nahm eine animierte Bildershow "30 Jahre OTC" die Gäste nochmals mit auf eine Reise zurück in die Vergangenheit. Im Rahmen des 30-jährigen Vereinsjubiläums fand dieses Jahr erneut unter der Schirmherrschaft von Landrat Günther Schartz der 2. TELEKOM CUP OSBURG 2016 statt. Mit Hilfe des Namensgebers des Turniers ist es dem Verein gelungen, eines der attraktivsten Turniere der Region zu veranstalten.

Die Sieger

Am Sonntag 17. Juli fanden die Finals ab 14 Uhr statt: In der Herren 40 Konkurrenz setzte sich in einem anspruchsvollen Finale Peter Weber (TC Bombogen) gegen Christian Burhardt (TC Bernkastel-Kues) durch. In der Herren Konkurrenz konnte der letztjährige Finalist Philipp Herz (SV Tawern) in einem spannenden und hochklassigen Spiel ein Sieg gegen den leicht favorisierten Sven Friedrich (TV Wincheringen) verbuchen. Die Trostrunde Herren 40 bzw. Trostrunde Herren entschieden Rainer Schmitt (SFC OLK) und Thorsten Schmitz (DJK MJC Trier) für sich. Die Sieger sowie die Zweit- und Drittplatzierten konnten vom Landtagsabgeordneten Arnold Schmitt, der die Siegerehrung übernommen hat, und von Ulrich Krugmann von Telekom Deutschland die Gratulationen für den sportlichen Erfolg und ein stattliches Preisgeld entgegen nehmen. Der Veranstalter bedankte sich für die immer sportlich fairen Spiele und freut sich darauf, viele Teilnehmer des diesjährigen Telekom-Cups auch im Jahr 2017 begrüßen zu dürfen.

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.