Basketball: Aufsteiger Irsch gewinnt auch in Konz

Sprung auf Platz zwei nach viertem Sieg im fünften Spiel

Irsch.  Vor dem zweiten Auswärtsspiel der Bezirksliga-Saison gegen die TG Konz I stand Coach Andreas Remagen vor einer schweren Aufgabe. Mit Kevin André, David Scheer, Jens Schüler und David Riss musste er auf gleich vier von insgesamt zehn Spielern des Bezirksligakaders verzichten. Dafür nominierte er Christoph Sieren und Simon Riss von der zweiten Herrenmannschaft nach, um dem Kader mehr Tiefe geben zu können. Besondere Sorgen bereitete dabei die Centerposition, auf der nur Max Theis im Bezirksligakader verblieben war. Nach dem guten Saisonstart mit dem Sieg gegen die starken Wittlicher vergangene Woche und dem damit erreichten dritten Platz reiste die Irscher Mannschaft dennoch mit breiter Brust nach Konz.

Bereits im ersten Spielabschnitt zeigte sich den Zuschauern, dass dies ein Spiel auf Augenhöhe würde. Beide Teams starteten jeweils gut in die Partie, sodass es nach acht gespielten Minuten 15:15 stand. Erst dann konnten die Irscher sich mit konsequentem Zug zum Korb einen 22:15 Vorsprung herausspielen.Auch im 2. Viertel bot sich ein ähnliches Bild. Die Gastgeber aus Konz verstanden es nun jedoch zunehmenden besser die Irscher Verteidigung durch schnelles Passspiel in Bewegung zu bringen und nutzten die so entstehenden Räume gut. Bis kurz vor die Halbzeit war es der Konzer Mannschaft gelungen die Führung zu übernehmen. Erst mit dem letzten Wurf der Halbzeit schaffte es die junge Mannschaft aus Irsch mit einem sehenswerten Dreier 32:34 in Führung zu gehen.Den besseren Start ins dritten Viertel hatten zunächst die Gäste aus Irsch, die jedoch auch zunehmend Schwierigkeiten hatten sich die gegnerischen Abpraller zu sichern.

Offensive gerät ins Stocken

Die Konzer suchten häufiger Abschlüsse in Korbnähe - und das mit Erfolg. Offensiv gerieten die Gäste nun zunehmend ins Stocken. Durch zahlreiche Unterbrechungen aufgrund von Fehlern am Kampfgericht und der strengen Linie der Schiedsrichter schienen die Irscher keinen richtigen Spielfluss entwickeln zu können.Dennoch konnte Konz sich nie so richtig absetzen und die junge Irscher Mannschaft hielt stets Schritt. Kurz vor Schluss der Partie war es nun auch allen Zuschauern klar wie spannend diese Schlussphase werden könnte. Beim Gleichstand von 57:57 fasste Johannes Thebach sich ein Herz und versenkte seinen insgesamt vierten Dreier der Partie. Samy Lizardo legte sofort nach und Irsch erhöhte mit diesem 5:0-Lauf auf 62:57. Die Konzer kamen zwar noch an die Freiwurflinie, konnten aber nicht mehr ausgleichen oder gar in Führung gehen, sodass die Irscher mit dem kleinstmöglichen Vorsprung von nur einem Punkt gewannen. Am Ende hieß es 62:61 aus Sicht der Gäste, die somit auf den zweiten Platz der Bezirksliga klettern.

Jetzt gegen den TuS Arzfeld

Für die erste Mannschaft des SV Eintracht Irsch geht es bereits am Sonntag im nächsten Wettbewerb weiter. Dann trifft man im BVRP-Pokal um 18 Uhr auswärts auf den TuS Arzfeld, der mit dem TV Zell bereits in der ersten Runde einen Bezirksligisten schlug. Die Mannschaft um Kapitän Larry Da Luz ist daher gewarnt, den momentan Fünften der A-Klasse Trier nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.In der Bezirksliga steht im Anschluss direkt das Rückspiel gegen TG Konz I. an. Sprungball ist am Sonntag, 23. Oktober, 17 Uhr, in der Mehrzweckhalle Irsch. Die Mannschaft hofft nach dem tollen Saisonstart auf zahlreiche Unterstützung. Der Eintritt ist frei.Für Irsch spielten: Da Luz (3 Punkte), Lizardo (18/2 Dreier), Riss S., Seer (5), Sieren, Thebach J. (19/4), Theis (10), Wiggins (7/1).

Pressemitteilung SV Eintracht Irsch

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.