SP

Eine Weinreise entlang der Saar

Serrig. Zwölf Spitzenweingüter laden vom 24. bis 26. August zur siebten Auflage des SaarRieslingSommer ein.

Ob Ayler Kupp, Saarburger Rausch oder Scharzhofberg - die weltberühmten Weinlagen an der Saar genießen unter Weinkennern einen exzellenten Ruf und die Saar-Rieslinge zählen zu den begehrtesten und teuersten Weißweinen der Welt. Am 25. und 26. August bietet sich für Weinfreunde die Gelegenheit, einen Ausflug in die auch landschaftlich reizvolle Region mit einem Besuch historischer Weingüter und moderner Vinotheken zu verbinden, die unter dem Titel "SaarRieslingSommer" zu einem gemeinsamen Verkostungswochenende einladen.

Mit dabei sind in diesem Jahr zahlreiche Gastwinzer von Mosel und Ruwer, aber auch aus Württemberg, der Pfalz, dem Rheingau und sogar aus Portugal. An zwölf Stationen stehen Weine von 42 Spitzenweingütern (zwölf Weingüter und 30 Gastwinzer) zum Probieren bereit, darunter Reichsgraf von Kesselstadt, von Othegraven, von Hövel oder die Entdeckung des Jahres im GaultMilau Weinguide 2018, Stefan Müller.

Lafer kocht in Serrig

Der SaarRieslingSommer 2018 beginnt am Freitag, 24. August, mit einem kulinarischen Highlight. Der aus dem Fernsehen bekannte Sternekoch Johann Lafer wird auf dem Weingut Würztberg in Serrig ein exklusives Vier-Gang-Menü zubereiten, begleitet von Spitzenweinen der beteiligten Weingüter. Die Nachfrage war so groß, dass alle 150 Karten innerhalb einer Stunde verkauft waren. Auch Dorothee Heimes vom Weingut Würtzberg freut sich auf die Auftaktveranstaltung. "Wir werden die Kelterhalle in eine Küche verwandeln und im Hof eine festliche Tafel aufbauen", verrät sie. "Und natürlich freuen wir uns, dass wir Johann Lafer dafür als Koch gewinnen konnten."

Für Weinreise sind noch Karten erhältlich

Während die Auftaktveranstaltung bereits ausverkauft ist, gibt es für die Weinreise entlang der Saar von Konz-Filzen bis nach Serrig noch Karten, die erstmals auch über einen Ticketshop auf der Homepage als Ein-Tagesticket für 35 Euro oder Zwei-Tagesticket (50 Euro) erworben werden können. "Natürlich gibt es auch die Möglichkeit, Tickets bei den Winzern vor Ort zu kaufen", sagt Organisatorin Sandra Reiter.  Bislang habe man 500 Tagestickets und 200 Zwei-Tagestickets verkauft. Anfragen kamen nicht nur aus der Region, sondern aus ganz Deutschland, Luxemburg, Frankreich oder Skandinavien. Auch Fachbesucher haben ihr Kommen angekündigt. 34 Shuttlebusse bringen die Besucher zu den einzelnen Weingütern, die jeweils von 12 bis 18 Uhr geöffnet haben.

Info

  • Weitere Informationen erhalten Interessierte bei der Geschäftsstelle SaarRieslingSommer, Sandra Reiter c/o Moselwein e.V., Gartenfeldstraße 12a, 54295 Trier, E-Mail: saarrieslingsommer@weinland-mosel.de oder auf der Homepage.
  • Zimmer auf Weingütern oder in Hotels der Region können bei der Saar-Obermosel-Touristik in Saarburg (Telefon 06581/995980, Homepage), oder bei der Mosellandtouristik (Telefon 06531/97330, Homepage) gebucht werden.

MW

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.