Irscher Basketballer eilen von Sieg zu Sieg

Aufsteiger lässt der TG Konz keine Chance

Irsch. Nach der Kür im Pokalspiel bei TuS Arzfeld stand am Wochenende wieder der Ligaalltag für die Irscher Basketballer auf dem Programm. Gast in der Mehrzweckhalle in Irsch war an diesem Spieltag die erste Mannschaft der TG Konz. Erst vor rund zwei Wochen hatte man sich in Konz gegenübergestanden und die erste Herrenmannschaft des SV Eintracht Irsch hatte sich dort mit 61:62 knapp durchsetzen können.

Trainer Andreas Remagen konnte bis auf den immer noch an einer Fußverletzung laborierenden Flügelspieler Kevin André auf den kompletten Kader zurückgreifen und somit fast in Bestbesetzung antreten. Die Partie begann ähnlich eng, wie das Ergebnis des Hinspiels vermuten ließ. Mitte des ersten Viertels zogen die Korbjäger aus Irsch dann aber merklich die Zügel an. Mit hohem Tempo und schönem Kombinationsspiel kam man immer wieder über die Flügel- und Centerspieler direkt am Brett zum Abschluss. Auch mit erfolgreichen Distanzwürfen konnten die Gastgeber bis zum Viertelende auf 26:12 davonziehen und ein erstes Ausrufezeichen in dieser Partie setzen. Im zweiten Viertel zeigte sich dasselbe Bild. Irsch, hellwach in der Defense und mit schnellen Händen demonstrierte Fastbreakspiel par excellence. Immer wieder wurde der Ball schon im Aufbauspiel der Gäste zurück erobert und danach der freie Weg zum gegnerischen Korb genutzt, um leichte Punkte zu erzielen.

Ratlose Konzer

Das Konzer Team, ohne Trainer und nur mit sieben Spielern angereist, wirkte ratlos und sehnte offensichtlich die Halbzeit herbei. Beim Stand von 55:21 baten die gut leitenden Schiedsrichter beide Teams in die Pause. Nach dem Seitenwechsel hatten zunächst die Gäste aus Konz den besseren Start. Die Defensive der Irscher Basketballer wirkte in dieser Phase der Partie nicht immer sattelfest und es gelang den Konzer Spielern nun ein ums andere Mal recht unbedrängt zum Korb zu ziehen und erfolgreich abzuschließen. Trainer Remagen reagierte mit einer Auszeit, um seine Mannschaft wieder auf Kurs zu bringen. Die Anweisungen ihres Trainers zeigten Wirkung und die Gastgeber steigerten sich merklich. Zwar unterbanden die Konzer das schnelle Fastbreakspiel der Irscher nun besser, das Heimteam fand aber in der Offensive meist gute und vor allem erfolgreiche Lösungen. Die Korbjäger von der Saar stellten auch in dieser Partie erneut ihre Treffsicherheit aus der Distanz unter Beweis und mit 84:45 ging es in die letzten zehn Minuten des Spiels. Für Konz ging es nun lediglich noch darum das Ergebnis in Grenzen zu halten. Da Irsch allerdings nicht nachließ und die Gäste, auch aufgrund fehlender Wechselalternativen, nichts mehr entgegensetzen konnten, gelang es dem Bezirksliganeuling aus Irsch nach dem deutlichen Pokalerfolg nun auch in der Liga die 100-Punkte-Marke zu knacken. Mit 108:59 konnte der Aufsteiger von der Saar die Gäste aus Konz in einer einseitigen Partie sehr deutlich schlagen und sich damit auf den ersten Tabellenplatz der Bezirksliga verbessern.

Sensationeller Start

Nach nun sechs Spielen weist die Bilanz t des SV Eintracht Irsch fünf Siege bei nur einer Niederlage auf - ein sensationeller Start in die erste Bezirksligasaison der Vereinsgeschichte. Vor dieser Bezirksligapartie waren unsere jüngsten Korbjäger der U14 gegen die U14 der TG Konz auf Punktejagd gegangen und zeigten erneut ihre Vorliebe für dramatische Basketballspiele. Nach dem Zittersieg gegen Schweich starteten unsere Jungs zunächst wie befreit. In der Defensive gelang es zahlreiche Rebounds zu sichern und mit schönem Fastbreakspiel zu eigenen Punkten zu kommen. Punkt um Punkt konnte man sich von den Gästen absetzen und beim Stand von 29:14 kurz vor der Halbzeit sah es sehr gut für die Irscher Jugendmannschaft aus. Dann aber riss der Faden im Spiel der Gastgeber und Konz konnte bis zur Pause auf 29:20 verkürzen. Nach dem Seitenwechsel nutzen die Gäste den Rückenwind aus den Minuten vor der Pause und verkürzte die Führung Punkt um Punkt. Die Irscher Jungs retten sich mit einer knappen 35:34 in letzte Viertel und wie bereits im letzten Heimspiel war dies wieder nichts für schwache Nerven. Wenige Sekunden vor Ende der Partie lagen die Gastgeber mit 47:44 in Front als die Konzer mit einem glücklichen Distanzwurf den umjubelten Ausgleich herstellten. Die letzten 10 Sekunden reichten nicht mehr zu einem Korberfolg und so mussten beide Jugendmannschaften in die Verlängerung. In den 5 Minuten der Verlängerung lieferten sich beide Jugendteams einen packenden Kampf und am Ende entschied das Gästeteam aus Konz die Partie denkbar knapp mit 51:53 für sich. Nach dem Last-Minute Sieg gegen Schweich mussten unsere jüngsten Korbjäger nun die andere Seite der Gefühlsskala erleben. Dennoch kann das Team stolz auf die gezeigte Leistung und vor allem auf die Entwicklung sein, die man in den letzten Wochen und Monaten genommen hat. Für unsere U14 und unsere zweite Herrenmannschaft geht es am nächsten Wochenende mit einem Heimspielsonntag schon weiter. Während unser Jugendteam um 13 Uhr zu Hause mit dem Team der TVG 1 einen dicken Brocken erwartet, empfängt die zweite Herrenmannschaft um 15 Uhr mit ETuS Trier 1 ebenfalls einen sehr spielstarken Gegner. Beide Teams freuen sich über zahlreiche Unterstützung von den Rängen. Der Eintritt ist frei. Für Irsch spielten: SV Eintracht Irsch 1: Da Luz (12), Lizardo (18/ 4 Dreier),Riss,D. (6),Scheer (21 / 2), Schüler (19), Seer (4), Thebach, J. (13 /2), Theis (9), Wiggins (6)

Pressemitteilung SV Eintracht Irsch

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.