Irscher Basketballer starten mit klarem Sieg

Irsch. In einem glanzlosen Spiel gelang den Basketballern des SV Eintracht Irsch am Sonntag der erhofft positive Start in die Meisterrunde, in der die qualifizierten Mannschaften der Gruppen A und B der A-Klasse den Aufsteiger in die Bezirksklasse ermitteln. Gegner in dieser ersten Partie war das Team vom TV Germania Trier 4. Die Trierer hatten, ebenso wie die Irscher in der Gruppe A, die Hauptrunde in der Gruppe B als zweitplatzierter beendet.Am Ende stan ein 73:54-Sieg.

 

Hochkonzentriert und motiviert wollte man in dieses Spiel gehen. Der Beginn der Partie sah allerdings anders aus. Zwar ließen es beide Seiten nicht an Einsatzwille und Kampfgeist vermissen, zunächst sprang dabei jedoch nichts Zählbares heraus. Die Fehlerquote war auf beiden Seiten sehr hoch. So dauerte es fast bis zur 5.Spielminute, ehe in dieser Partei die ersten Punkte fielen. Besonders die Gäste von der Saar schienen ihre Nerven nun besser in den Griff zu bekommen und konnte bis zur Viertelpause mit 11:16 in Führung gehen. Eine gute Defense, zahlreiche Ballgewinne, die in erfolgreiche Schnellangriffe umgewandelt wurden, aber auch einige technische Fehler des Gegners beflügelten das Spiel der Irscher Mannschaft im zweiten Spielabschnitt.

Irsch kontrolliert, glänzt aber nicht

Diese ließ so ihren Vorsprung bis zur Halbzeit auf 21:39 anwachsen. Nach dem Seitenwechsel kontrollierte Irsch die Partie, ohne aber zu glänzen. Immer häufiger verzettelte man sich nun in Einzelaktionen und versuchte übereilt abzuschließen. Hierdurch bauten die Irscher Basketballer den Gegner wieder auf und ließen das Team von TVG zwischenzeitlich bis auf 10 Punkte herankommen. Trainer Andreas Remagen nahm eine Auszeit um seine Spieler neu einzustellen und auf geduldigeres Spiel und konzentriertere Abschlüsse hinzuwirken. Beim Stand von 38:49 ging es nun in den letzten Abschnitt. In den letzten 10 Minuten ließen die Irscher Basketballer dann nichts mehr anbrennen. Souveräner als noch im 3. Viertel verwaltete man den Vorsprung, hatte immer die passende Antwort parat und ließ so beim Gegner keine Hoffnung mehr aufkommen.

Jetzt kommt der TV Kröv

Am Ende stand mit 54:73 ein auch in der Höhe verdienter, wenn auch glanzloser, Sieg in einem eher zerfahrenen Spiel gegen das Team von TVG 4. Als nächste Partie in der Meisterrunde steht am Sonntag, 14. Februar, 16 Uhr,  das Heimspiel gegen TV Kröv in der Mehrzweckhalle Irsch an. Eine deutliche Leistungssteigerung wird gegen den ungeschlagenen Sieger der Gruppe B der A-Klasse aber erforderlich sein um die Punkte in Irsch zu behalten. Um dieses Ziel zu verwirklichen hofft das Team auf starke Unterstützung von den Rängen und echte "Play-Off-Heimspielatmosphäre". Alle Zuschauer dürfen sich auf ein packendes Spiel und einige Überraschungen in der Mehrzweckhalle Irsch freuen. Für das leibliche Wohl der Zuschauer ist natürlich, mit Unterstützung der Sponsoren, bestens gesorgt! Das Motto nach den närrischen Tagen heißt also am 14.Februar in Irsch: ALLE IN DIE HALLE! Für Irsch spielten: André (3 Punkte); Da Luz (5); Gouverneur; Lizardo (26); Neuwinger; Nohn (2) ;Riss, D.; Riss, S. (4); Thebach, J. (16); Thebach, P.; Theis (10); Witt (7)

Pressemitteilung Johannes Thebach /SV Irsch

 

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.