Trotz großem Kampf: Erste Saisonniederlage für Saartal-SG

Schoden. Verschmerzen konnten sie im Lager der SG Schoden/Ockfen/Irsch die erste Saisonniederlage. Der bis jetzt so erfolgreiche Fußball-Rheinlandliga-Aufsteiger unterlag dem TuS Mayen am Samstag nach großem Kampf mit 2:3.

 »Keinerlei Vorwurf an die Jungs. Sie haben den rund 600 Zuschauern hier mal wieder ein riesiges Spektakel geboten. Mayen war aber einfach abgezockter und hat auch guten Fußball geboten«, bilanzierte Peter Schuh, der Trainer der Saartal-SG. Beinahe hätte sein Team mal wieder in der noch jungen Saison einen scheinbar aussichtslosen Rückstand wettgemacht: Zur Halbzeit hieß es 2:0 für die Gäste aus der Nettestadt, nach 52 Minuten führten sie gar 3:0. Dann zeigten die Vereinigten aus Schoden, Ockfen und Irsch aber einmal mehr große Moral - und legten so richtig los.

Lukas Kramp schlägt mal wieder zu

Einen an ihm verwirkten Foulelfmeter verwandelte Lukas Kramp zum 1:3 (59.). Das Foul am SG-Angreifer wertete der lothringische Austausch-Schiedsrichter als rotwürdig und schickte Mayens Schlussmann Kevin Michel vom Platz. Nmach einem Handspiel im Mayener Strafraum in der 76. Minute und einem weiteren Vergehen an Kramp - diesmal durch den eingewechselten Keeper Florian Marinus 
(78.) forderten die Gastgeber vehement Elfmeter. Dominik Lorth und Steffen Bodem scheiterten knapp.  Das 2:3 durch Kevin Schuh in der vierten Minute der Nachspielzeit kam zu spät. »Die Jungs haben wirklich alles in die Waagschale geworfen. Ich denke, keiner der Zuschauer musste enttäuscht nach Hause gehen«, konstatierte Peter Schuh.

Sonntag steigt der große Hit


»Uns erwarten schwere Spiele, in denen sich entscheidet, ob wir da oben bleiben können«, sagt der SG-Coach.
Am kommenden Sonntag, ab 14.30 Uhr, wartet auf sein Team das ultimative Spitzenspiel, wenn man als Tabellenzweiter beim Tabellenführer SG 2000 Mülheim-Kärlich antritt.      AA

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.