7:1! SV Mehring lässt den FSV Tarforst abblitzen

Mehring. Ein starkes Test-Wochenende hat der SV Mehring hingelegt ? und kann dieses nun am Montag, ab 19 Uhr, mit einem Finalsieg beim Turnier in Hetzerath gegen den Bezirksligisten SG Wittlich/Lüxem krönen.

 

Sonntag hatte sich der Oberliga-Aufsteiger in Hetzerath über je ein Mal 45 Minuten klar mit 4:0 gegen Bezirksligist SV Leiwen-Köwerich (Tore: Albutrin Aliu, Gjergj Prebreza, Matija Jankulica und Marc Mees) und mit 3:0 gegen den A-Ligisten SV Niederemmel durchgesetzt (Tore: André Petry, Jan Brandscheid und Max Meyer). Über die volle Distanz war es tags zuvor in Detzem gegen den Rheinlandligisten FSV Trier-Tarforst gegangen. Hier hieß es am Ende 7:1 für den SVM. Je zwei Mal waren hier Marc Willems und Matija Jankulica erfolgreich. Die weiteren Treffer steuerten Marc Mees, Jan Brandscheid und Max Meyer bei.

Ausnahmslos klare Siege

Coach Meeth bilanzierte nach dieser Partie: "Der Anfang war ausgeglichen. Wir hätten aber vor dem Tarforster Ausgleich höher führen müssen. Insgesamt war es genauso wie die beiden Spiele in Detzem ein gelungener Test." Schon jetzt, so der Mehringer Aufstiegstrainer, zeige sich, dass er wesentlich mehr personelle Alternativen habe: "Das erhöht die Konkurrenz und im Endeffekt auch die Qualität." Torwart Sandro Berweiler (kommt von Mosella Schweich, war aber zuletzt studien- und berufsbedingt ein Jahr inaktiv) wurde unterdessen verpflichtet. Domenik Kohl muss derweil pausieren; er zog sich eine Bänderverletzung am Knöchel zu. Das kommende Wochenende steht beim SVM ganz im Zeichen des Estrich-Schlag-Turniers.

Vorfreude auf das Estrich-Schlag-Turnier

Den prestigeträchtigen Wettstreit würde Meeth nur allzu gerne mit seinem Team für sich entscheiden: 16.20 Uhr, gibt es ein schnelles Wiedersehen mit dem SV Leiwen-Köwerich. Bei einem Weiterkommen wartet sonntags im Halbfinale der Sieger der Partie SG Pölich-Schleich/Detzem gegen die SG Fell/Longuich/Riol. Im Endspiel wiederum wäre Ligakonkurrent FSV Salmrohr ein möglicher Gegner. "Es werden bestimmt viele Zuschauer da sein. Meine Jungs wollen sich unbedingt in der Vorbereitung auch mal vor den eigenen Anhängern präsentieren und sind entsprechend motiviert", betont Meeth. AA

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.