Alexander Dietz feiert zum Saisonkehraus seine Torpremiere

Ganz schwacher Auftritt bei Mehringer Oberliga-Kehraus

Mehring. Mit einer klaren 1:4-Niederlage hat sich der SV Mehring zumindest vorerst aus der Fußball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar verabschiedet. Bereits im Vorfeld der Samstags-Partie gegen den FC Hertha Wiesbach hatte der Abstieg für die Blau-Weißen von der Lay festgestanden.

Zum Bedauern des Großteils der 180 Zuschauer konnte die Mannschaft von Trainer Frank Meeth zum Saisonkehraus nicht an die starke Leistung des voran gegangenen Auswärtsspiels bei Schott Mainz (5:4) anknüpfen – ganz im Gegenteil… „Es war ein grauenhaftes Spiel. Wenigstens verlief die Partie in der ersten Hälfte noch einigermaßen ausgeglichen. Danach wurde der Unterschied aber deutlicher. Unterm Strich war das viel zu wenig von uns. Da muss man überhaupt nichts beschönigen. Wir hatten vielleicht drei, vier Leute im Team, die überhaupt wollten“, gestand Coach Meeth hinterher ein.

Wiesbachs Recktenwald setzt sich die Krone auf

Wiesbachs Goalgetter Björn Recktenwald rückte mit seinen drei Treffern (43., 52., 76.) im Oberliga-Ranking an Schott-Stürmer Can Özer vorbei und ist mit 27 Toren der Top-Goalgetter der Saison.  Das 0:4 steuerte Matthias Krauß bei (82.). Positiv: In seinem zweiten Oberliga-Einsatz markierte Alexander Dietz bereits sein erstes Tor (87.). Nicht nur er war ein Lichtblick, sondern auch Kevin Heinz, der den SVM nun zurück Richtung Eintracht Trier verlässt. „Er kam in der Halbzeit rein und hat trotz wochenlanger Verletzungspause nochmal Gas gegeben und sich so gut verabschiedet“, lobte Meeth. Mehring  schließt die Runde  übrigens hinter dem SC Hauenstein als zweitfairstes Team ab.

Klein geht, Jost kommt

Unterdessen schreiten die Planungen für die neue Spielzeit in der Rheinlandliga weiter voran: Moritz Jost (Eintracht Trier) hat laut Meeth zugesagt, Alexander Klein verlässt den Klub Richtung Bezirksliga-Aufsteiger TuS Kröv. Yannik Thömmes schließt sich dem künftigen Ligakonkurrenten FSV Trier-Tarforst an. Offen ist weiter, ob Andreas Hesslein dem SV Mehring erhalten bleibt.

Aufstellung SVM gegen Hertha Wiesbach:

Basquit – Diederich, Kön, Petry, Selmane (46. Heinz)– Meyer, Schmitt, Prebreza (68. Jonas)– Brandscheid, Willems (55. Alexander Dietz), Aliu.

Pressemitteilung SV Mehring

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.