Bezirksliga: Leiwen, Ruwertal siegen, Osburg und Föhren 1:1

VG Schweich. Zufriedenheit sieht anders aus: Trotz des 1:0-Erfolgs des SV Leiwen-Köwerich im Derby gegen Nachbar SG Neumagen- »Wir haben uns sehr schwer getan gegen defensiv orientierte Neumagener, bei denen im Spiel nach vorne nur wenig zusammen lief. Das können wir eigentlich wesentlich besser machen«, resümierte SVLK-Coach Freischmidt nach dem Sieg vor 320 Zuschauern.

 Das Tor des Tages fiel in der 40. Minute: Nach Freistoß von Marc Unnerstall war Pascal Lex zur Stelle und köpfte ein. Die Gäste um Spielertrainer Sascha Kohr waren allenfalls nach Standards gefährlich und mussten die Schlussphase nach der Ampelkarte gegen Lukas Bollig (82.) mit zehn Mann überstehen. In einem weiteren Heimspiel hat es der Tabellendritte am Sonntag mit der SG Zell zu tun. Dann rechnet Helmut Freischmidt auch wieder mit dem zuletzt wegen Rippenproblemen pausierenden Timo Toppmöller.

 Osburger 1:1 gegen Ellscheid

Vor 150 Zuschauern hatte die SG Osburg in Thomm den besseren Start. Nach 27 Minuten war es A-Jugendspieler Alexander Hoffmann der eine Vorlage von Lukas Thömmes zum 1:0 verwerten konnte. Nach der Pause machte Ellscheid dann mehr und kam so nach einem Freistoß an die Latte per Abstauber durch Markus Schmitz (57.) zum verdienten Ausgleichstreffer. Ab diesem Zeitpunkt fiel es der SG Osburg schwer wieder ins Spiel zu finden. »Letztlich müssen wir mit dem Punkt zufrieden sein. In der zweiten Halbzeit hatten wir keinen Zugriff mehr auf die Partie und haben zu tief gestanden. Die erste Hälfte war dafür taktisch überragend und auch spielerisch deutlich besser“, bilanzierte SGO-Coach Dirk de Wit- Sein Team muss am Freitag, 20 Uhr, bei der SG Lüxem antreten. »Das wird ein offenes Spiel. Aber: Wir fahren nach Lüxem, um dort zu gewinnen«, betont de Wit.

Föhren mit Bonuspunkt

Einen überraschenden Punktgewinn verbuchte der SV Föhren im Aufsteigerduell beim Spitzenreiter FC Bitburg. Allem Druck der Hausherren zum  Trotz: Die Gastmannschaft um Spielertrainer Christian Esch stand jedoch sehr kompakt, ließ zunächst kaum Chancen zu und kam selbst über den starken Simon Monzel zu Kontern.  Andreas Neuerburg gelang indes in der 30. Minute das 1:0. Föhren egalisierte die Führung bereits in der 33. Minute durch Monzel. Nach der Pause erhöhte der Tabellenführer das Tempo, doch der starke Föhrener Keeper Dario Mock reagierte mehrfach glänzend.  Axel Meyer und Simon Monzel scheiterten auf der Gegenseite. Der Zweite Vorsitzende Markus Stolz bilanzierte: »Unsere Mannschaft hat eine tolle Moral bewiesen  und einen glücklichen, aber aufgrund des enormen Einsatzes nicht unverdienten Punkt, erzielt.«   Sonntag erwartet man Ruwertal, das seine Partie in Zell mit 2:0 (Tore: Marco Schuh, Fabian Regel) gewann. aa/kr

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.