Bürger fordern Öffnung des Panoramabads Leiwen

VG Schweich. Die Pläne der Verbandsgemeinde Schweich, das Leiwener Panoramabad in diesem Jahr nicht zu öffnen, stößt auf Widerstand: Am heutigen Dienstag, 16. Juni, demonstrierten viele Leiwener für die Öffnung der Freizeiteinrichtung.

"Wer rastet, der rostet" hieß es auf der Protestaktion, zu der sich zahlreiche Leiwener am Dienstagabend zusammenfanden. Gemeint sind in diesem Fall die Senioren, die das Leiwener Freibad regelmäßig für Schwimmübungen nutzen. Und auch insbesondere für die Bürger, die in diesem Jahr coronabedingt nicht in den Urlaub fahren werden, ist das Bad eine Alternative, um wenigstens etwas Urlaubsstimmung aufkommen zu lassen. Eine Schließung aufgrund gestiegener Kosten und Personalmangels wollen die Aktivisten nicht gelten lassen. Die Bürger würde höhere Eintrittspreise durchaus akzeptieren. Zudem schlage man vor, das Freibad in Schweich und Leiwen tagweise abwechselnd zu öffnen.

Die Entscheidung, wie es mit dem Panoramabad in diesem Sommer weitergeht, fällt noch heute Abend im Rahmen einer Sitzung des Verbandsgemeinderates.

JK

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.