Carsten Reis sichert Schweich einen wichtigen Punkt

Schweich.  Mit diesem Punkt konnten sie im Lager der Schweicher Mosella gut leben: Das 1:1 gegen "richtig gute Morbacher", so Trainer Dirk Fengler in seinem Rückblick, fiel in der 90. Minute. Nach einer von Marc Pitsch kurz ausgeführte Ecke nahm Carsten Reis von der Strafraumgrenze Maß und zimmerte den Ball ins Tor der Gäste, die in der 15. Minute durch Florian Galle in Führung gegangen waren. Der Goalgetter der Hunsrücker hatte aus 22 Metern Maß genommen ? und der verdeckte Schuss landete im Kasten der Hausherren. Beide Teams hatten übrigens zunächst vergeblich auf das Schiedsrichtergespann gewartet. Arndt Collmann aus Welschbillig sprang kurzfristig ein und leitete die brisante Partie der Fußball-Rheinlandliga vor ansprechender Kulisse (350 Zuschauern waren am Winzerkeller) auch ohne Assistenten "absolut souverän", wie auch Fengler zufrieden feststellte.

Morbach attestierte der Schweicher Übungsleiter, in der ersten Hälfte besser gewesen zu sein. Nach der Pause war sein Team feldüberlegen. "Morbach schaltete etwas zurück - sicher auch wegen der hohen Temperaturen", so Fenglers Vermutung. Spät wurden dann die Schweicher Bemühungen belohnt. Positiv außerdem aus Schweicher Sicht: Alex Schabo und Carsten Reis feierten nach ausgeheilten Verletzungen ihre Comebacks. Sonntag geht es für den SV Morbach im letzten Heimspiel gegen die SG Mülheim-Kärlich. Schweich kämpft bei der SG Kyllburg um weitere wichtige Punkte im Abstiegskampf. In jedem Fall will die Mosella (33 Punkte) den möglicherweise rettenden viertletzten Platz vor dem SV Konz (31) behaupten. AA

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.