FC Karbach setzt sich klar auf der Mehringer Lay durch

Pokal: Meeth-Elf kassiert zwei Tore direkt hintereinander

Mehring. Aus im Achtelfinale: Klar mit 0:4 zog der SV Mehring am Mittwoch Abend im Bitburger-Rheinlandpokal den Kürzeren und musste so vor 180 Zuschauern dem klassenhöheren FC Karbach den Vortritt lassen.

Dem Spitzenreiter der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar bescheinigte Frank Meeth, Coach der Blau-Weißen von der Lay, „einfach besser, weil individuell stärker“ gewesen zu sein. Mit seinem Team zeigte sich Meeth indes „überhaupt nicht zufrieden“. Einige in seinem  Team hätten deutlich unter Normalform gespielt. „Und dann“, weiß der SVM-Coach nur allzu genau, „hast Du einfach keine Chance gegen solch ein Kaliber wie Karbach“.

Brandscheid scheitert an der Latte

Vor dem Treffer zum 0:1 in der 17. Minute durch den früheren Salmrohrer Julian Hohns witterten sie im Mehringer Lager unterdessen eine klare Abseitsposition der Gäste. Keeper Jan Herrmany konnte zunächst noch zwei Mal bravourös abwehren, beim dritten Versuch war er dann aber machtlos. Zehn Minuten vor der Pause wäre ums Haar der Ausgleichstreffer fällig gewesen. Der zuletzt in der Rheinlandliga beim 3:1 gegen die SG 06 Betzdorf drei Mal erfolgreiche Jan Brandscheid traf zunächst die Latte, im Nachsetzen kam Albutrin Aliu einen Tick zu spät. In der zweiten Hälfte präsentierten sich beide Teams zunächst gut organisiert, hielten hinten dicht. In der 74. Minute traf Karbach aber nach einer Flanke durch Sören Klapperts Kopfball zum 2:0. Beim Anstoß verlor Mehring dann den Ball. Klappert konnte sich so wenige Sekunden später erneut in die Torschützenliste eintragen (75.). Gegen Ende hatten Brandscheid, Nicolas Repplinger und Philip Meeth (85./86./87.) gleich drei gute Möglichkeiten auf dem Fuß. Dann scheiterte der eingewechselte Alexander Dietz freistehend am Pfosten. Zielsicherer waren die von Torsten Schmidt trainierten Gäste vom Vorderhunsrück: Den Schlusspunkt setzte Selim Denguezli in der 90. Minute.

Samstag geht´s nach Wirges

In der Liga geht es für die Meeth-Elf nun am Samstag, ab 14 Uhr, beim Tabellenvorletzten SpVgg Eintracht Glas-Chemie Wirges weiter. „Wenn das klare 0:4 ein Gutes hatte, dann der Umstand, dass unsere Sinne jetzt wieder für die kommenden Aufgaben geschärft wurden“, stellt Meeth fest. Anlass, die Wirgeser zu unterschätzen, sieht er ohnehin nicht: „Wir haben ja vor kurzem beim 0:0 gegen Mendig gesehen, dass auch Spiele gegen Mannschaften aus dem Tabellenkeller kein Selbstläufer sind.“ Ob der gegen Karbach in der 55. Minute wegen Leistenproblemen ausgewechselte Marcel Selmane im Westerwald mitwirken kann, erschien am Mittwoch Abend fraglich.

Aufstellung   SV Mehring gegen Karbach: Herrmany - Stadtfeld, Diederich, Repplinger, Selmane (55. Schmitt), Prebreza (46. Ferizaj),  Aliu, Meyer, Jost (78. Alexander Dietz), Meeth, Brandscheid.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.