SP

Jeanette Spanier hat Pioniergeist

Scaffeye-Gründerin aus Longuich ausgezeichnet

Longuich. Gerüstbaumeisterin Jeanette Spanier aus Longuich wurde für ihre innovative Geschäftsidee ausgezeichnet. Darin verbindet sie traditionelle Handwerkskunst mit digitaler Technik und trägt damit zu mehr Arbeitssicherheit bei.

Seit zwei Jahrzehnten wetteifern rheinland-pfälzische Nachwuchsunternehmer im Rahmen des Wettbewerbs "Pioniergeist" um die besten Gründungsideen, die erfolgreichsten Geschäftsmodelle – und um bis zu fünfstellige Preisgelder. In diesem Jahr wurden insgesamt fünf Gründerinnen und Gründer im Foyer des Südwestrundfunks, der neben der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) und den Volksbanken Raiffeisenbanken in Rheinland-Pfalz zu den Initiatoren des Wettbewerbs zählt, ausgezeichnet.

Traditionelle Handwerkskunst und digitale Mittel

Den mit 15.000 Euro dotierten ersten Platz eroberte Gerüstbaumeisterin Jeanette Spanier von der Scaffeye GmbH aus Longuich für sich, die traditionelle Handwerkskunst durch den Einsatz digitaler Mittel sicherer und effizienter macht. Durch die Geschäftsidee der jungen Gerüstbaumeisterin können der Aufbau und die Sicherheit von Gerüsten digital erfasst, überprüft und verwaltet werden. "Das Beispiel der Scaffeye GmbH zeigt, wie digitale Elemente dazu eingesetzt werden können, Prozesse zu optimieren und traditionelle Handwerkskunst exakt an die Bedürfnisse der Anwender anzupassen", führte Ulrich Dexheimer, Sprecher des Vorstandes der ISB, die Entscheidung der Jury für das Unternehmen aus. "So werden Kosten verringert, während Sicherheit, Transparenz und Kommunikation auf dem Bau deutlich steigen."

"Gründungen beleben den Wettbewerb"

Daniela Schmitt, Staatssekretärin im Wirtschaftsministerium, betonte, wie wichtig Gründungen für die rheinland-pfälzische Wirtschaft sind: "Gründungen beleben mit neuen Produkten und Geschäftsideen den Wettbewerb und erhalten eine leistungsstarke Wirtschaft. Im Grunde sind sie eine Frischzellenkur für den Mittelstand. Durch Gründungen wachsen neue Unternehmen nach und bestehende Unternehmen bleiben erhalten. Mit dem Pioniergeist tragen wir die neuen Geschäftsideen der Gründer nach außen und senden das klare Signal: Gründen lohnt sich."

Weitere Preisträger

Auf dem zweiten und dritten Platz folgen die eyeV GmbH aus Worms beziehungsweise CompActive aus Neustadt an der Weinstraße. Zudem wurde die Stein-Tec Robert GmbH aus Schuld mit dem Sonderpreis des Genossenschaftsverbandes der Volksbanken Raiffeisenbanken und Refundrebel aus Ludwigshafen mit dem Sonderpreis der Business Angels für die beste Gründungsidee ausgezeichnet.

RED

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.