Mainz 05 kommt mit Fußballschule nach Mehring

Nachwuchs lernt von früherem Bundesligaprofi

Mehring. Die Fußballschule des Bundesligisten FSV Mainz 05 ist von Donnerstag, 13., bis einschließlich Samstag, 15. Oktober, zu Gast beim SV Mehring. Das dreitägige Fußballcamp richtet sich an alle Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 14 Jahren, die Spaß am Fußballspielen haben. Dabei ist es völlig egal, ob die Kinder bereits im Verein spielen oder nicht, ob sie Mädchen oder Jungen sind, oder wie viel Talent sie in sich tragen.

Die Fußballschule von Mainz 05 versteht sich als Ergänzung und als Partnerschaft der Vereine will den Nachwuchs fördern und die Entwicklung der jungen Fußballer unterstützen: "Während der Ferienzeit und an Wochenenden bietet sich den Kindern und Jugendlichen die Gelegenheit, ihr Hobby weiter auszuführen und unter professioneller Leitung neue Erfahrungen zu sammeln." Geleitet wird das Fußballcamp vom Ex-Bundesligaspieler Christof Babatz.

Technik, Taktik und viel mehr...

In verschiedenen Altersgruppen werden Technik, Taktik, spielerisches Verständnis, Koordination und vieles mehr geschult. Dabei stehen nicht nur die fußballerischen Fähigkeiten auf dem Programm, sondern auch soziale Kompetenzen wie Fairplay, Teamgeist, Respekt und Verhalten gegenüber anderen. Im Camp-Preis von 129 Euro sind neben den sechs Trainingseinheiten, unter anderem auch das Mittagessen und eine Lotto-Trainingsausrüstung enthalten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen sind ab sofort möglich. www.05er-fussballschule.de/event/sv-mehring-1921-e-v /

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

13 Corona-Fälle im Monschauer Land

Altkreis Monschau. Die gemeinsam agierenden Krisenstäbe von Stadt und StädteRegion Aachen informieren über die aktuelle Lage in Sachen Corona-Virus. Seit Ende Februar 2020 wurden insgesamt 26.958 nachgewiesen Infizierte gezählt. Das sind gegenüber der Meldung von Montag 34 Fälle mehr. Aktuell sind 248 Menschen nachgewiesen infiziert. Die Fälle verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Kommune Aktiv   Gesamt Aachen 152   11573 Alsdorf 16   2526 Baesweiler 12   1523 Eschweiler 13   2762 Herzogenrath 11   2152 Monschau 6   416 Roetgen 2   351 Simmerath 5   600 Stolberg 18   3055 Würselen 12   1999 noch nicht lokal zugeordnet 1   1 Gesamtergebnis 248                26958 Die Zahl der gemeldeten Todesfälle liegt bei 590. Das Robert Koch-Institut (RKI) weist heute für die StädteRegion Aachen eine Inzidenz von 21 aus. Die Sieben-Tage-Inzidenz des Landes liegt bei 19. Weitere Informationen findet man auf dem Dashboard des RKI unter https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4/page/page_1/ Service im Impfzentrum: Genesenenzertifikate Ab sofort können im Impfzentrum auch „Genesenenzertifikate“ ausgestellt werden. Das gilt sowohl für die „einfache“ Genesung als auch für die erste Impfung danach – für beide Fälle kann ein entsprechendes Zertifikat ausgestellt werden. Wer ein Genesungszertifikat benötigt bzw. sich ausstellen lassen möchte, muss dafür ein positives PCR-Testergebnis vorlegen, das mindestens 28 und höchstens 180 Tage alt ist oder die Genesenenbescheinigung des Gesundheitsamtes; außerdem den Personalausweis, da hierüber der Abgleich mit dem Testergebnis erfolgt. Es ist auch möglich, mehrere Genesungen auf dem Zertifikat zu erfassen, wenn man mehrfach an COVID-19 erkrankt war – zwischen zwei erfassten PCR-Tests muss ein Mindestabstand von 28 Tagen liegen. Falls vorhanden, soll auch der Impfpass oder die Impfbescheinigung mitgebracht werden. Wer diesen Service in Anspruch nehmen möchte, kann jetzt online einen Termin buchen unter: https://aachen.anny.co/b/book/burgerservice Wer im Impfzentrum von Stadt und StädteRegion Aachen geimpft wurde und die Impfbescheinigung in den gelben (Papier-)Impfpass oder seinen „alten“ Impfpass übertragen lassen möchte, kann hierfür ebenfalls beim Bürgerservice des Impfzentrums einen Termin vereinbaren. Sinnvoll ist die Eintragung in den gelben Impfpass, weil er als WHO-Dokument mehrsprachig und international gültig ist. Der gelbe Impfausweis wird durch die neue App „CovPAss“ oder durch die Eintragung die Corona-Warn-App nicht überflüssig. Der digitale Impfnachweis ist lediglich ein zusätzliches Angebot. Die gemeinsam agierenden Krisenstäbe von Stadt und StädteRegion Aachen informieren über die aktuelle Lage in Sachen Corona-Virus. Seit Ende Februar 2020 wurden insgesamt 26.958 nachgewiesen Infizierte gezählt. Das sind gegenüber der Meldung von…

weiterlesen