Mehring feiert ersten Saisonsieg - Rot für Prebreza

Fußball-Rheinlandliga: Meeth-Elf gewinnt bei TuS Koblenz II

Mehring. Ausgerechnet beim bislang noch ungeschlagenen Spitzenreiter der Fußball-Rheinlandliga gelang dem SV Mehring am frühen Samstag Abend der erste Sieg der neuen Saison: Mit 3:1 gewann das von Frank Meeth trainierte Team bei der TuS Koblenz II – und das auch noch vollauf verdient. „Wir haben eine gute Teamleistung gezeigt und einen hohen läuferischen Aufwand betrieben. Allerdings sind uns ein paar Stockfehler zu viel unterlaufen. Dadurch haben wir uns das Leben selbst schwer gemacht“, bilanzierte Meeth nach dem Sieg auf dem Oberwerth.

Im Duell bei der U23 des Südwest-Regionalligisten gelang dem SVM ein Auftakt nach Maß. Eine gelungene Kombination über die Außenbahn schloss Marcel Selmane nach Zuspiel von Sebastian Schmitt bereits in der dritten Minute zum 0:1 ab. „In dieser Phase war durchaus ein weiteres Tor für uns drin. Stattdessen kassieren wir dann aber aus dem Nichts den Ausgleich“, so der Coach der Blau-Weißen in seiner Analyse. Pascal Romes probierte es in der elften Minute nach einem Konter aus 20 Metern – und hatte mit seinem noch nicht mal sonderlich hart geschossenen Ball Glück, indem Philipp Basquit nur abklatschen konnte und Niklas Herrmann dann vollendete. Die TuS war nun besser im Spiel, eine weitere dicke Chance hatten aber die Gäste: Max Meyer scheiterte nach einem über Xhem Ferizaj und Jan Brandscheid vorgetragenen Angriff knapp (20.).

Mehrfach Elfmeter gefordert

Im zweiten Durchgang forderten die Hausherren gleich zwei Mal einen Foulelfmeter. „Es hat sich aber eher um Pressschläge gehandelt. Außerdem hätten wir auch noch einen bekommen können, als Xhem gelegt worden  war“, meinte Meeth. Nach gut einer Stunde ging sein Team erneut in Führung. Jan Brandscheid vollendete nach Vorlage von Ferizaj und Philip Meeth (63.). Dass Koblenz II danach keinen Treffer mehr erzielte, schrieb der Mehringer Trainer vor allem seinen beiden Innenverteidigern Sebastian Dietz und Nils Hansjosten zu: „Sie haben das richtig stark gemacht und nichts mehr anbrennen lassen.“ Die letzten Minuten hatten aus Mehringer Sicht noch zwei Höhepunkte zu bieten. Negativ: Die Rote Karte wegen Beleidigung eines Koblenzers für Gjergj Prebreza (88.). In Unterzahl legte der SVM dann aber in Person von Philip Meeth nochmal nach.

Duell mit Morbach verschoben

Die zunächst für kommenden Mittwoch geplante Partie auf der Lay gegen den SV Morbach musste auf einen noch nicht fixierten, späteren Termin verschoben werden. Sonntag, 11. September, 15.30 Uhr, gegen Aufsteiger TSV Emmelshausen soll der frisch verlegte Kunstrasenplatz dann aber endlich bespielbar sein.

Aufstellung SV Mehring bei der TuS Koblenz II: Basquit – Selmane (46. Aliu), Prebreza, Hansjosten, Sebastian Dietz, Meyer, Jost, Schmitt, Ferizaj (82. Diederich), Brandscheid (90. Kohl), Meeth.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.