Mehring weiter auf dem Vormarsch: 3:1-Auswärtssieg

Meeth-Elf lange Zeit klar überlegen

Mehring. Mit einem 3:1-Erfolg bei der SG 2000 Mülheim-Kärlich brachte der SV Mehring die Englische Woche in der Fußball-Rheinlandliga zu einem krönenden Abschluss. Über weite Strecken bot die Elf von der Lay eine überzeugende Partie und ließ erst am Ende etwas nach.

"Wir wollen uns die beiden am vergangenen Sonntag beim 0:0 gegen die SG Mendig verlorenen Punkte zurück holen und in Mülheim-Kärlich gewinnen." So lautete die Prämisse von SVM-Trainer Frank Meeth vor dem Gastspiel am Rhein. Und seine Schützlinge steuerten diesem Vorhaben entschlossen entgegen. In der 30. Minute gelang den Mehringern, bei denen Sebastian Dietz nach einem Foul früh angeschlagen raus musste, die 1:0-Führung.

Foul an Meeth, Ferizaj verwandelt

Nach einem Foul an Philip Meeth, der bereits in der ersten Minute frei vor dem SG-Torwart Jost Henning Becker gescheitert war, verwandelte Xhem Ferizaj den Strafstoß. Sechs Minuten später scheiterte Ferizaj zunächst am SG-Schlussmann, dann war aber Jan Brandscheid zur Stelle und vollendete zum 0:2. "Wir waren richtig griffig, konnten viele zweite Bälle gewinnen. Mülheim hatte derweil aber auch seine Probleme - wichtige Spieler waren bei ihnen nicht an Bord", berichtet Frank Meeth. In der 52. Minute gar das 3:0 für seine Schützlinge: Moritz Jost traf im Anschluss an einen Freistoß. "Mehrfach", so Meeth, "hätten wir danach das vierte Tor machen müssen". Dann aber schlich sich der Schlendrian im Mehringer Spiel ein. Jonas Runkel traf zum 1:3 (70.). Davor konnte SVM-Keeper Philipp Basquit schon einmal glänzend im Eins-gegen-Eins retten. In Minute 81 wehrte er noch einen Elfmeter ab.
Eine Premiere gab es noch in der Schlussminute: Axel Thomas kam nach überzeugenden Auftritten in der A-Jugend zu seinem ersten Einsatz in der Rheinlandliga-Mannschaft.

 

Samstag kommt Betzdorf, dann folgt Pokalspiel gegen Karbach

Samstag, 18 Uhr, kommt es nun auf der Lay zum Duell des auf Platz sechs vorgerückten SV Mehring gegen die einen Rang und einen Punkt besser postierte SG 06 Betzdorf. Frank Meeth war am Samstag Zeuge des 2:2 der Westerwälder gegen die SG Mendig: "Sie haben eine robuste, noch mit einigen früheren Oberligaspielern gespickte Truppe. Zuletzt hat ihr Trainer Marco Weller (früherer Juniorennationalspieler und Ex-Regionalligaspieler der Sportfreunde Siegen und von Dynamo Dresden) auch wieder mitgespielt. Er bringt natürlich zusätzliche Qualität auf den Platz." Der verletzte Nils Hansjosten und Matija Jankulica (im Aufbautraining) stehen am Samstag definitiv nicht zur Verfügung. Bereits am Mittwoch, 12. Oktober, 20 Uhr, kommt es kurz danach auf der Lay zum Achtelfinalduell im Bitburger-Rheinlandpokal mit dem aktuellen Oberliga-Spitzenreiter FC Karbach. "Ein viel schwierigeres Los hätten wir nicht kriegen können. Ich hoffe, dass wir auch eine gute Kulisse haben, die dieser Partie den würdigen Rahmen verpasst", lässt Meeth durchblicken.

Aufstellung SV Mehring in Mülheim-Kärlich

Philipp Basquit - Marcel Selmane, Johannes Diederich, Sebastian Dietz (19. Albutrin Aliu, 90. Axel Thomas), Gjergj Prebreza, Max Meyer, Sebastian Schmitt, Moritz Jost, Xhem Ferizaj (81. Nico Stadtfeld), Philip Meeth, Jan Brandscheid.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.