Neuer Internetbildschirm in der ehemaligen Synagoge

A Website for Those Who Need Help with Assignment. We provide high-quality and Research Paper On Emily Dickinson in a variety of subjects. We are here to assist you Schweich. Nach Monaten intensiver Vorarbeit ist es nun endlich soweit: Am Donnerstag, 15. Oktober 2020, konnte der Großbildschirm im Foyer der ehemaligen Synagoge in Schweich installiert werden. In vielen Stunden ehrenamtlicher Arbeit haben sich Christoph Oberweis und Matthias Schmitz diesem Projekt gewidmet.

Dissertation Consulting Services Research UK was formed in the year 2002 and since then has helped thousands of students in completing their courseworks and dissertation on time. Our services assure you of confidentiality, originality and timely completion of the report. We offer full refund of the amount paid to us, in case any of these conditions is not met by us. Our testimonials lie in the fact that over 94 Durch die Installation des Internetbildschirms hat das Programm „Jüdisches Leben in und um Schweich“, das vom Dekanat Schweich-Welschbillig seit mehr als zehn Jahren verantwortet und von vielen Kooperationspartner*innen getragen wird, nun eine wichtige Ergänzung und Erweiterung gefunden. Ebenso wie die Website selber konnte auch die Installation in der ehemaligen Synagoge nur mit Unterstützung von Sponsoren realisiert werden. Die Installation zur Präsentation der Website wird finanziert von der Nikolaus-Koch-Stiftung in Trier sowie der Pfarrgemeinde St. Martin Schweich und der Stadt Schweich.

source url - get a 100% authentic, non-plagiarized dissertation you could only think about in our academic writing service Quality researches at Die in den vergangenen Jahren entstandene Website juedisches-leben-vgschweich.de kann nun gut zugänglich für alle Besucher*innen der ehemaligen Synagoge auf dem Bildschirm abgerufen werden. Damit stehen die Tafeln der Dauerausstellung und das derzeitige Wissen über die Geschichte der ehemaligen jüdischen Gemeinden im Raum der heutigen Verbandsgemeinde Schweich und das Schicksal der jüdischen Bürger*innen bis in die Zeit des Nationalsozialismus nun auch im Foyer barrierefrei zur Verfügung. Darüber hinaus sind auf dem Bildschirm Informationen zu aktuellen Projekten und Originaldokumente aus dem „Schweicher Boten“ von 1919 bis 1932, die sich auf das Zusammenleben zwischen der christlichen und jüdischen Bevölkerung beziehen, öffentlich zugänglich und abrufbar. Die Installation bietet somit auch reichhaltiges Material, das bei Führungen in der ehemaligen Synagoge sowie für den Besuch von Schulklassen, Gruppen etc. genutzt werden kann.
Kontakt und nähere Informationen erteilt das Dekanat Schweich-Welschbillig (Klosterstraße 1b, 54338 Schweich, Tel: 06502 / 93745-0, Email: dekanat.schweich-welschbillig@bistum-trier.de).
red

Artikel kommentieren

There are many follow site to choose from, but IndieReader offers the best value, with prices almost half that of our competition. Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.